Pilz zu Van-Staa-Aussage: "Frage der Rolle von ÖVP-Landesparteisekretär Rauch zu klären"

"Sachlich nicht gerechtfertigtes Eingreifen des BIA"

Wien (OTS) - "In der Causa Van Staa-Aussagen und den damit verbundenen Ermittlungen müssen ein paar Fragen gestellt werden", erklärte der Sicherheitssprecher der Grünen, Peter Pilz. "Wir verlangen Aufklärung. Es geht hier um einen Fall, der beim Landeskriminalamt Tirol anhängig war. Das Landeskriminalität hat ermittelt. Danach ist es zu einem nicht-erklärbaren und sachlich nicht gerechtfertigten Eingreifen von unzuständigen BIA-Beamten gekommen", so Pilz. "Erstens, ob der ehemalige Pressesprecher im Innenministerium und heutige Landesparteisekretär Johannes Rauch an dieser Aktion beteiligt war. Und zweitens, warum sich das BIA für diese politische Aktion missbrauchen hat lassen."

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0002