Faymann stellt nochmals klar: Lückenlose Aufklärung und konstruktive Arbeit sind kein Widerspruch

Von einer Warnung an die SPÖ ist keine Rede.

Wien (OTS) - Von einer Warnung an die SPÖ ist keine Rede, da innerhalb der SPÖ die Linie klar ist: Verkehrsminister Werner Faymann unterstreicht nochmals die Position von Bundeskanzler Alfred Gusenabuer, die Regierung soll arbeiten, die Justiz aufklären und das Parlament kontrollieren.

Eine Diskussion der unterschiedlichen Standpunkte der Parteien ist wichtig und notwendig, das schließt eine sachliche Zusammenarbeit auf Basis des Regierunsgprogramms im Sinne aller Bürgerinnen und Bürger nicht aus. Der Eindruck eines Dauerstreits zwischen den Regierungsparteien sollte vermieden werden.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Angelika Feigl
Pressesprecher
BM für Verkehr, Innovation und Technologie
Tel.: 0664 842 80 80
E-Mail:angelika.feigl@bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0001