AVISO - 21. Februar: PK Armutskonferenz: Armut beschämt/Hilft die geplante Mindestsicherung?

Wien (OTS) - Prozesse der Stigmatisierung und Beschämung Armutsbetroffener stehen im Mittelpunkt der 7. Österreichischen Armutskonferenz, die von 3.-5. März in Salzburg stattfindet. VertreterInnen der Armutskonferenz präsentieren Inhalte und Programm der Konferenz und erläutern Erfahrungen mit und Mechanismen der Beschämung von Armutsbetroffenen am Beispiel Sozialhilfe, Arbeitsmarktpolitik und der geplanten Mindestsicherung.

Ort: Club 4, 1010, Stephansplatz 4
Zeit: Donnerstag, 21. Februar 2008, 10.00 Uhr

Mit:
- Univ.Prof. Dr. Karl Dantendorfer, pro mente Wien
- Maga. Judith Pühringer, Bundesdachverband für soziale Unternehmen - Martin Schenk, Diakonie
- Maga. Michaela Moser, ASB Schuldnerberatungen

Rückfragen & Kontakt:

Michaela Moser, Tel: 0676-544 26 46
michaela.moser@armutskonferenz.at
Martin Schenk, Tel. 0664-544 55 54

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ARM0001