Platter zu Haidinger-Vertrag: Keine Verlängerung wegen unbefriedigender Amtsführung

Wien (ÖVP-PK) - "Der Vertrag von Herrn Dr. Haidinger wurde nicht verlängert, weil ich mit seiner Amtsführung nicht einverstanden war. Zudem gab es Hinweise von Kriminalisten, die den Wunsch auf personelle Veränderung geäußert haben", so Innenminister Platter. "Ich habe Herrn Haidinger persönlich und zeitgerecht darauf hingewiesen, dass der Vertrag nicht verlängert werden wird." ****

"Im Beamtendienstrecht bekommen Spitzenbeamte Fünf-Jahres-Verträge. Herr Haidinger hat von seinem Recht Gebrauch gemacht, die Wiederbestellungskommission zu rufen. Diese hat ein Gutachten erstellt, in welchem einstimmig empfohlen wurde, den Vertrag von Haidinger nicht zu verlängern", unterstreicht Platter. Bei der Neuausschreibung hat sich auch Haidinger beworben. Als einziger war aber General Lang in ausreichendem Maße für die Neubesetzung geeignet. Die Kommission habe empfohlen, Herrn Lang zu bestellen. "Es steht einem Ressortchef zu, zu entscheiden, ob ein Vertrag verlängert wird oder nicht, aber man überlegt sich das gut", schließt Platter. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0011