Platter zu Vranitzky: Suche nach illegaler Pflegerin in Altenheim widerspricht Hausverstand

Wien (ÖVP-PK) - "Würden Sie sich in einem Altersheim auf die Suche nach einer illegalen Pflegerin machen? Das verbietet ja der Hausverstand", stellt Innenminister Platter heute, Donnerstag, im Bundesrat zu Vorwürfen in Bezug auf Ex-Bundeskanzler Vranitzky fest. ****
"Die Staatsanwaltschaft hat das BIA beauftragt, Herrn Vranitzky betreffend Beraterverträgen für die BAWAG zu befragen. Es war ein Auftrag der Staatsanwaltschaft an die BIA, den das BIA erfüllt hat. Die Staatsanwaltschaft war aber, im Interesse Vranitzkys, sehr daran interessiert, dass kein Staub aufgewirbelt wird. Beamte des BIA bekamen den Hinweis, dass sie von der Schwiegermutter einen Hinweis auf den Aufenthalt von Vranitzky bekommen würden", so Platter. "Ich fordere alle auf, dass Vorverurteilungen nicht stattfinden, im Interesse der Beamten, die großartige Arbeit leisten."
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0010