Einladung zum Mediengespräch mit BGM Häupl und StR Mailath

Start des Wiener Impulsprogramms für Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften

Wien (OTS) - Historische Persönlichkeiten wie Freud, Wittgenstein oder Jahoda stehen neben vielen anderen für die lange und stolze Tradition der Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften (GSK) in Wien. Mit einem mittelfristigen Förderprogramm - durchgeführt vom WWTF und getragen von einem hochkarätigen internationalen Beirat -will die Stadt Wien diesem wichtigen Wissenschaftsbereich neue Impulse verleihen.

Im Rahmen des Bürgermeister-Mediengesprächs kommenden Dienstag präsentieren Kultur- und Wissenschaftsstadtrat Andreas Mailath-Pokorny und WWTF-Geschäftsführer Michael Stampfer gemeinsam mit Bürgermeister Michael Häupl Details zum "Wiener Impulsprogramm für Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften" und geben die Themen der ersten Calls bekannt.

Die VertreterInnen der Medien sind dazu herzlich eingeladen.

o Bitte merken Sie vor: Zeit: Dienstag, 19. Februar 2008 um 11.30 Uhr Ort: Steinsaal I, Rathaus, Eingang Lichtenfelsgasse Wir freuen uns auf ihr Kommen! (Schluss) rie

Rückfragehinweis:

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Gerlinde Riedl
Mediensprecherin StR. Dr. Andreas Mailath-Pokorny
Tel.: 4000/81 854
E-Mail: gerlinde.riedl@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009