Ö1-Wirtschaftsmagazin "Saldo": "Wettbewerbspolitik in der EU - der Kampf um den fairen Preis"

Wien (OTS) - Die Wettbewerbspolitik in der EU ist Thema des von Barbara Herbst gestalteten "Saldo - das Wirtschaftsmagazin" am Freitag, den 15. Februar um 9.45 Uhr in Ö1.

Ohne Wettbewerb kein fairer Preis. Die EU führt in Gestalt von Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes einen ständigen Kampf gegen alte und neue Monopole, versteckte Kartelle, staatliche Beihilfen und den Missbrauch der Marktmacht großer Konzerne. In erster Linie profitieren die Konsumenten von einem funktionierenden Wettbewerb, aber auch Unternehmen, vor allem kleine. Der größte Erfolg bisher ist der Fall Microsoft. Schon seit längerer Zeit sind die Strom- und Gaskonzerne im Visier der Wettbewerbshüter. Auch in Österreich stockt der Wettbewerb bei Strom und Gas, kritisiert der neue Leiter der Bundeswettbewerbsbehörde, Theo Thanner. Die Bundeswettbewerbsbehörde ist übrigens jetzt auch aufgerufen, den Kampf gegen die Inflation aufzunehmen und Kalkulationen und Preise zu prüfen. Nähere Informationen zum Programm von Österreich 1 sind abrufbar unter http://oe1.ORF.at (ih)

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
Tel.: (01) 501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001