FP-Mahdalik: FPÖ wird Eislaufverein im Gemeinderat thematisieren

Resolutionsantrag als Nagelprobe für die SPÖ

Wien, 14-02-2008 (fpd) - Der Wiener Eislaufverein beim Stadtpark muss und wird weiter bestehen, dafür wird die FPÖ alle Hebel in Bewegung setzen. FPÖ-Gemeinderat Toni Mahdalik kündigt für die nächste Sitzung des Gemeinderates einen Resolutionsantrag für den Erhalt dieser Wiener Institution an, bei dem die SPÖ Farbe bekennen muss.

Auch wenn rote Genossenschaften und schwarze Bauträger schon begehrliche Blicke auf dieses Areal geworfen haben, darf am Kurs der Stadt Wien kein Zweifel bestehen. Der Eislaufverein muss saniert und erhalten werden, an eine Verbauung darf nicht einmal im Traum gedacht werden, hält Mahdalik fest.

Wien hat schon aktuell zu wenige Eisflächen, so dass etwa die Eishockey-Mannschaften der unteren Ligen viel zu wenig "Eiszeit" bekommen. Das Ziel der SPÖ muss also sein, mehr Eisflächen zu schaffen, statt weitere wegzuwidmen. Die nächste Gemeinderatssitzung wird daher zur Nagelprobe für die Sport- und Jugendfreundlichkeit der Wiener SPÖ werden, kündigt Mahdalik an. (Schluss)am

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001