VP-Tschirf zum Eislaufverein: Auflassung kommt nicht in Frage

Bestandsgarantie durch die Stadt Wien gefordert

Wien (VP-Klub) - Der Wiener ÖVP-Klubobmann und Landstraßer VP-Gemeinderat Matthias Tschirf spricht sich dezidiert gegen eine Schließung des Eislaufvereins am Stadtpark aus. "Der Eislaufverein ist eine Institution, die erhalten werden muss. Seine Auflassung wäre ein schwerer Schlag für das Sport- und Freizeitangebot der Stadt und des Bezirks", warnt Tschirf.

Stadt Wien muss klare Schritte setzen

Tschirf verweist in diesem Zusammenhang auch auf die bestehende politische Verantwortung der Stadt Wien. "Die Rathaus- und Bezirksverantwortlichen können nicht einfach zusehen. Wenn ihnen etwas an der Erhaltung dieser Institution liegt, dann müssen sie klare Zeichen setzen und konkrete Schritte unternehmen", meint er dazu.

Eine Maßnahme wäre die Abgabe einer Bestandsgarantie durch die Stadt Wien. " Dadurch sollte dem WEV und den möglichen neuen Eigentümern klar vermittelt werden, dass die Stadt an einem Erhalt und einer möglichen Modernisierung des Eislaufplatzes Interesse hat und dieses auch tatkräftig unterstützt", so der VP-Mandatar.

"Wer Eislaufen im Stadtzentrum will, muss auch Eislaufplätze wollen. Bürobauten gibt es in dieser Stadt genug!", betont Tschirf abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001