Einladung zur Pressekonferenz: Entwicklungsrisiko Migration?

Ergebnisse einer Pilotstudie in Wiener Kindergärten

Wien (OTS) - Freitag, 15. Feber 2008, 10.00 Uhr
Rektorat der SFU-Wien (3. Stock)
Schnirchgasse 9a, 1030 Wien

Entwicklungsrisiko Migration:

Eine Studie in mehreren Wiener Kindergärten alarmiert: Bei 13,73 Prozent der Kindergartenkinder, die im Schuljahr 2007/08 eingeschult werden sollten, wurden bei der Schuleinschreibung gravierende Entwicklungsrückstände in der deutschen Sprache festgestellt.

Allerdings ist dies nur ein Problem von vielen:

Kindergartenpädagoginnen beobachten, dass 90 Prozent dieser Kinder in ihrer sozialen Entwicklung und 98 Prozent in ihrem Denken und Wahrnehmen nicht dem Niveau von fünf Jahren entsprachen.
Die Sprachstandsuntersuchung am Ende des letzten Kindergartenjahres ergab bei 81 Prozent dieser oben erwähnten Kinder nicht altersentsprechende Kenntnisse der deutschen Sprache, dabei sind 81,3 Prozent dieser Kinder in Österreich aufgewachsen, ca. 60 Prozent davon besuchten bereits seit mehr als zwei Jahren den Kindergarten.

Das verpflichtende Kindergartenjahr, insbesondere für Migrationskinder, wird derzeit bildungspolitisch kontroversiell diskutiert - die Ergebnisse der Pilotstudie könnten wegweisend sein.

Anlässlich der Pressekonferenz präsentiert Dr. Brigitte Sindelar auch das im Rahmen der Untersuchung entstandene Buch: "Migration als Entwicklungsrisiko", das im Sigmund Freud PrivatUniversitäts Verlag erscheint.

www.sfu.ac.at

Rückfragen & Kontakt:

sowie Interviewtermine und weitere Informationen:
Univ. Prof. Dr. Alfred Pritz, Rektor
Tel.: +43 1 798 40 98, alfred.pritz@sfu.ac.at
Dr. Brigitte Sindelar
Tel.: +43 1 318 04 77, brigitte.sindelar@sfu.ac.at
www.sfu.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005