Szene Bunte Wähne: Tanzfestival für junge Leute startet in Bälde

Wien (OTS) - Zum elften Mal startet in nächster Zeit, am Donnerstag, den 21.2., das Tanzfestival "Szene Bunte Wähne". In seiner Konzeption als Tanzfestival für junge und sehr junge "Leute" einzigartig, gibt es in Wien an drei Spielstätten insgesamt 14 Produktionen für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen knapp über 1 Jahr bis etwa 15 Jahre zu sehen. Vergangenes Jahr besuchten knapp 5.000 Personen das Festival, welches heuer mit um die 125.000 Euro budgetiert ist. Wie erfolgreich das Tanzfestival ist, zeigt sich auch daran, dass in Deutschland, wie auch in den Niederlanden an einem ähnlich ausgerichteten Festival gearbeitet wird. "Szene Bunte Wähne" hat seine Ursprünge im niederösterreichischen Horn, wo es über den Zeitraum von 17 Jahren zu einem wichtigen, seit kurzem mit Tschechien auch länderübergreifenden Kulturangebot geworden ist.

Spielorte in Wien sind der Dschungel Wien, das Brut im Künstlerhaus und die Halle G im Tanzquartier. Laut der künstlerischen Leiterin Johanna Figl kann das Festival seit einigen Jahren immer mehr auf eine heimische qualitativ hochwertige Tanztheater-Szene für den Kinder- und Jugendbereich zurückgreifen. Heuer sind acht von insgesamt vierzehn Produktionen aus Österreich.

Tänzerischer Nachwuchs hat eigene Programmschiene

Neben etablierten Gruppen versteht sich das Festival dezidiert auch als Möglichkeit für Nachwuchstänzerinnen und -tänzern. Auf der hierfür extra eingerichteten Programmschiene "Offspring" sind u.a. Produktionen der Wiener Tanzkompanie Quivivie (ab 5 Jahre, "Geheimlich", 1.3., 16.30 Uhr, Dschungel), die vergangenes Jahr beim Choreografie-Wettbewerb den ersten Platz belegt hatte, zu sehen. Ebenso aus Wien stammt die Gruppe Feinsinn, die mit ihrem 50minütigen Stück "Homo Spaciens" eher philosophische Themen der Ethik und der Autoaggression der Menschheit nachgehen wird (ab 10. Jahren, 29.2., 10.00 u. 14.30 Uhr, Dschungel).

Im eigentlichen Hauptprogramm sind Produktionen u.a. von Toihaus aus Salzburg (ab 1,5 Jahren, "Hin und her", 26.2., 10.30 u. 14.30 Uhr, Dschungel), Danstheater aus den Niederlanden (ab 14. Jahren, "Brunftschleier", 27.2., 10.00 u. 19.00 Uhr, Brut im Künstlerhaus) und die Österreich-Premiere der belgischen Gruppe Kopergietery zu sehen (ab 9 Jahren, "Martha Marthe Mathilde Matthieu" , 21.+ 22.2., 10.00 u.19.00 Uhr, Dschungel).

Fußball aus der Brigittenau

Das Thema "Fußball" kommt im heurigen EM-Jahr auch vor. Die Wiener Gruppe Los Pepinos bringt mit Schülern der Brigittenauer Mittelschule Greiseneckergasse und Studentinnen des Konservatorium Wien das Stück "Spielstand" auf die Bühne. Bemerkenswert scheint die Produktion auch deswegen zu sein, weil insgesamt 27 Schüler im Alter zwischen 12 und 14 Jahren aus insgesamt acht Herkunftsstaaten daran teilnehmen (27.2., 10.30 u. 18.00 Uhr, Dschungel)

Preise und Ermässigungen

Die Karten für die Vorstellungen bewegen sich zwischen 7,50 und 12 Euro. Preisnachlässe gibt es für Gruppen ab sechs Personen bzw. für Inhaber diverser Clubkarten, wie wienXtra Jugend-Bon, Dschungel-und Tanzquartier-Card. Kartenreservierungen sind bei der entsprechenden Spielstätte vorzunehmen.

Spielorte im Überblick

o Brut im Künsetlerhaus 1., Karlsplatz 5 www.brut-wien.at/ Tel.: 587 05 04 o Tanzquartier 7., Museumsplatz 1/Museumsquartier www.tqw.at Tel.: 581 35 91 o Dschungel Wien 7., Museumsplatz 1/Museumsquartier www.dschungelwien.at/ Tel.: 522 07 20-20 o Weitere Details und Infos unter: www.sbw.at/

(Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
Handy: 0676/8118 81082
E-Mail: hc.heintschel@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006