OmniVision bringt ersten Single-Chip 1/4" -3 Megapixel CameraChip(TM)-Sensor mit TrueFocus(TM)-Technologie auf den Markt

Barcelona, Spanien (ots/PRNewswire) - Mobile World Congress -- OmniVision Technologies, Inc. (Nasdaq:
OVTI), der weltweit grösste Anbieter von CMOS-Bildsensoren, stellte heute das branchenweit erste Mobiltelefon mit dem OV3642 vor - ein Viertelzoll, 3 Megapixel CameraChip(TM)-Sensor mit auf einem Chip eingebetteter TrueFocus(TM)-Technologie. Der voll integrierte OV3642 wurde basierend auf OmniVisions neuer OmniPixel3-HS(TM)-Technologie erstellt und bietet zweimal grössere Lichtempfindlichkeit (960mV/Lux-sec) als das 1/4" 3 Megapixel SOC-Sensor-Produkt anderer Hersteller und damit erstklassige Leistung bei schlechtem Licht.

Die TrueFocus -Technologie optimiert die optische Leistung, Sensoren und Bildverarbeitung, wobei die Kameraleistung maximiert und Systemgrösse und -kosten minimiert werden. Kameratelefone mit TrueFocus bieten die "Point-and-Shoot"-Funktion; d. h. dass das gesamte Aufnahmefeld - von 20 cm bis unendlich - immer im Fokus ist. Dieser Vorteil kommt ebenfalls bei Videoaufnahmen zum Tragen. Da es keine verstellbaren optischen Bauteile gibt, kommt es zu keiner Verzögerung bei der Bilderfassung. Mithilfe der TrueFocus-Technologie ist sofortige "One-Click"-Bilderfassung möglich und der Fotograf hat nie das Gefühl, Möglichkeiten verpasst zu haben.

Der OV3642 kommt mit einem eingebetteten Mikrocontroller, der einen internen Autofokus-Engine unterstützt, der wiederum durch die allgemeine E/A-Funktion gesteuert werden kann. Der Kunde geniesst daher die Flexibilität, den OV3642 in den verschiedenen Einstellungen wie fixierter Fokus, TrueFocus und Autofokus zu verwenden.

Per Rosdahl, OmniVisions Marketingdirektor erklärt:"Mit dem OV3642 können unsere Kunden die revolutionäre Einfachchip-Lösung geniessen, der die beste Schwachlichtleistung mit erweiterter Fokusfunktion zu einem kompetitiven Preis anbietet. Diese gesamte Leistung befindet sich in einem Format, das in Standardanschlüsse von 8,5 mm x 8,5 mm passt." "Die Viertelzoll- 3 Megapixelprodukte von OmniVision sind tatsächlich optimierte Lösungen, die Bilderfassung, Kameraleistung sowie das allgemeine Nutzererlebnis verbessern."

Der OV3642 beinhaltet ebenfalls eine eingebettete Bildstabilisierungsfunktion, um unscharfe Aufnahmen durch deutliche, scharfe Aufnahmen zu ersetzen. Dieses Feature kommt vor allem bei Schwachlichtaufnahmen zum Tragen, in denen längere Belichtungszeiten erforderlich sind und bei denen der Fotograf eine ruhige Hand haben muss.

Der OV3642 erreicht eine Bildfolge von bis zu 15 Frames pro Sekunde (fps) bei voller Auflösung (QXGA), wobei die Übertragung entweder über die serielle MIPI-Schnittstelle oder eine traditionelle parallele Schnittstelle erfolgen kann. Der Sensor umfasst auch eine integrierte JPEG-Kompressionsengine für Schnittstellen mit eingeschränkter Bandbreite. Durch den Parallelanschluss kann eine externe Sekundärkamera angeschlossen werden, die vom weit fortgeschrittenen Bildsignalprozessor (ISP) und der MIPI-Schnittstelle des OV3642 profitieren kann.

Zum OV3642 gehört auch ein einmaliger programmierbarer Speicher, den der Anwender für einfachere Erkennung und Produktionssteuerung benutzen kann. Alle erforderlichen Bildverarbeitungsfunktionen können über die SCCB-Schnittstelle programmiert werden.

Der OV3642 kann bereits von Kunden getestet werden. Massenproduktion soll im dritten Quartal 2008 beginnen.

Informationen zu OmniVision(R)

OmniVision Technologies konzipiert und vermarktet hochleistungsfähige Halbleiter-Bildsensoren. Die OmniPixel(R), OmniPixel2(TM), OmniPixel3(TM) und OmniPixel3-HS(TM) CameraChip(TM)-Produkte sind hoch integrierte CMOS-Bildsensoren mit einem Chip für den Konsumentenmarkt sowie für gewerbliche Anwendungen wie Mobiltelefone, Digitalkameras, Sicherheits- und Überwachungssysteme, interaktive Videospiele, Laptops, PCs und Bildgebungssysteme für Medizin und die Automobilbranche. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.ovt.com.

Safe-Harbor-Erklärung

Einige Aussagen in dieser Pressemitteilung, inklusive Aussagen zur Leistung und den Fähigkeiten, der bevorstehenden Nachfrage und der Zeitspanne bis zur Massenproduktion des OV3642 CMOS-Bildsensors sind Aussagen zur zukünftigen Entwicklung, die Risiken und Unsicherheiten ausgesetzt sind. Zu den Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass diese Erklärungen zur zukünftigen Entwicklung sowie die Ergebnisse von OmniVision materiell abweichen, gehören, ohne Einschränkungen: potenzielle Fehler, Designfehler oder andere Probleme mit dem OV3642; Kunden- und Marktannahme, Nachfrage sowie andere Risiken, die sich zeitweise in den bei der Securities and Exchange Commission eingereichten Unterlagen und Berichten finden sowie unter anderem der zuletzt von OmniVision eingereichte Jahresbericht (Formular 10-K) und die letzten Quartalberichte auf Formular 10-Q. OmniVision weist jede Verpflichtung ausdrücklich zurück, die in zukunftsweisenden Aussagen enthaltenen Informationen zu aktualisieren.

OmniVision(R), das OmniVision-Logo und OmniPixel(R) sind eingetragene Handelsmarken von OmniVision Technologies, Inc. CameraChip(TM), OmniPixel2(TM), OmniPixel3 und OmniPixel3-HS(TM) sind Handelsmarken von OmniVision Technologies, Inc.

Webseite: http://www.ovt.com

Rückfragen & Kontakt:

Medien, Martijn Pierik von Impress Public Relations, +1-602-366-5599,
martijn@impress-pr.com; oder Investoren Steven Horwitz,
+1-408-542-3263, oder Unternehmenskontakt, Scott Foster,
+1-408-542-3077, sfoster@ovt.com, beide OmniVision Technologies, Inc.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0025