Schaunig: "Kostenstreichung für Angehörige in den Alten- und Pflegeheimen!"

SPÖ Antrag "Einstellung der Kostenbeitragspflicht für Angehörige in den Alten- und Pflegeheimen" mit SPÖ-Regierungsmitgliedern und LHStv. Dörfler beschlossen

Klagenfurt (SP-KTN) - "Gut Ding braucht Weile - anscheinend auch beim sozialen Denken von ÖVP und BZÖ", erklärte heute, Dienstag, LHStv. Gaby Schaunig nach der Regierungssitzung. "Bereits zweimal wurde mein Antrag die Kostenbeiträge Angehöriger in den Alten- und Pflegheimen - ersatzlos zu streichen, von BZÖ und ÖVP abgeschmettert. Jetzt scheint die Vernunft gesiegt zu haben", freute sich LHStv. Gaby Schaunig.

"Wie bereits bei der Heimverordnung und der Kärntner Mindestsicherung, am Anfang braucht es bei ÖVP und BZÖ Überzeugungsarbeit, gute Ideen setzen sich dann aber doch schlussendlich durch. Die Kostenstreichung tritt bereits mit 1. März 2008 in Kraft. Ich freue mich für die pflegebedürftigen Menschen in Kärnten und ihre Angehörigen", schloss Schaunig. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Nikolaus Onitsch
Pressesprecher der SPÖ-Kärnten
10.-Oktober-Straße 28, 9020 Klagenfurt
Tel.: +43(0)463-577 88-76
Fax: +43(0)463-54 570
Mobil: +43(0)664-830 45 95
nikolaus.onitsch@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90002