VP-Anger-Koch ad Euro: "Guten Morgen, rote Schlafmützen"

Wien droht absolute EURO-Blamage

Wien (VP-Klub) - Scharfe Kritik an der SPÖ-Stadtregierung in
Sachen EURO 2008 kommt von der Sportsprecherin der ÖVP Wien, LAbg. Ines Anger-Koch: "Die SPÖ hatte seit dem Zuschlag zur EURO rund sechs Jahre Zeit, ihre Hausaufgaben zu erledigen, hat aber leider die meiste Zeit geschlafen. Guten Morgen, rote Schlafmützen, fangt endlich an zu arbeiten, bevor es zu spät ist und Wien in eine absolute EURO-Blamage schlittert. Katastrophales Management der Wiener Linien, katastrophale Kommunikation, die offenbar dem Leiter des Wiener Presseinformationsdienstes den Job kostet, katastrophale Organisation bei den Eingängen ins Stadion: Wien ist rund 100 Tage vor Anpfiff der EURO keinesfalls EURO-reif. Und die zuständige Stadträtin, aber auch die Wiener Linien und Wien Energie haben nichts Besseres zu tun, als nur zu beschwichtigen. Derart chaotisch kann man ein Großereignis nicht planen."

Der jetzt bekannt gewordene Strom-Engpass, der durch eine neue Leitung behoben werden muss, gibt ebenfalls Anlass zur Sorge: "Wenn man weiß, wie lange Bauarbeiten in Wien dauern, kann man sich jetzt schon ausrechnen, dass die Fertigstellung dieser Leitung sehr knapp werden wird. Jetzt muss das Motto wirklich sein: ’Hochdruck statt Schlaftabletten’", schließt Anger-Koch.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002