Wirtschaft wünscht sich: "Lasst bei unserer Heim-EM die positive Stimmung gewinnen"

Info-Handbuch, Print-Sujets und Online-Angebot sollen Betriebe EURO-fit und aus ihnen und ihren Mitarbeitern "Botschafter der Gastfreundschaft" machen

Wien (PWK108) - "Die Fußball-Europameisterschaft im eigenen Land bietet ungeahnte Chancen für den Tourismus. Diese gilt es im Vorfeld gezielt von Seiten der Politik und der österreichischen Wirtschaft Hand in Hand vorzubereiten, um sie dann während der EURO 08 auch dementsprechend nutzen zu können", so Hans Schenner, Obmann der Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). "Darum beteiligt sich die WKÖ an der Servicekampagne von "2008 - Österreich am Ball’ zur Fußball-Europameisterschaft", sagten Schenner und Erich Lemler, Obmann der Bundessparte Handel, heute Dienstag, anlässlich der Vorstellung eines umfangreichen Servicepaketes für Unternehmen zur EURO 2008.

Die Wirtschaft freut sich zur EURO 08 auf immerhin 600.000 Fußballtouristen aus ganz Europa. Diese werden während der Europameisterschaft für bis zu 200 Millionen Euro an zusätzlicher Wertschöpfung und bis zu einer Million zusätzlicher Nächtigungen sowie jede Menge Stimmung in den Stadien und den Public-Viewing-Fanzonen der vier Host Cities Wien, Klagenfurt, Innsbruck und Salzburg sorgen.

Gemeinsam mit Tourismusobmann Schenner und Handelsobmann Lemler präsentierten "Österreich am Ball"-Geschäftsführer Heinz Palme sowie Alexander Stranzinger von der Agentur "Vienna Communications" ein Servicehandbuch für Betriebe mit direktem Fankontakt, zwei Werbesujets spezifisch für die Bereiche Hotellerie und Gastgewerbe und das neu geschaffene Angebot für Unternehmer auf der Internetplattform fussballverbindet.at inklusive der Möglichkeit für Betriebe und deren Mitarbeiter zu "Botschaftern der Gastfreundschaft" zu werden. Darüber hinaus stellte Bundesspartenobmann Lemler eine Broschüre für Handelsbetriebe mit wichtigen Informationen rund um das drittgrößte Sportereignis der Welt vor.

Das Schulungs- und Servicehandbuch richtet sich an Betriebe und ihre Mitarbeiter, die während der EURO 2008 in direktem Kontakt zu den Fans aus ganz Europe stehen und enthält Informationen zu den Teilnehmerländern, den Austragungsstädten der Spiele samt Hinweise auf Public Viewings und andere nützliche Informationen. Die Publikation soll Betriebe dabei unterstützen, ihre Mitarbeiter EURO-fit zu machen und eine Affinität zur EM 2008 erzeugen und steht ab 18. Februar auf http://em2008.wko.at sowie auf http://www.fussballverbindet.at zum Download zur Verfügung.

Heinz Palme freut sich über die Kooperation zwischen Wirtschaft und Sport, konkret zwischen "Österreich am Ball" und der WKÖ: "Uns geht es darum, den Menschen bewusst zu machen, dass Österreich eine einmalige, einzigartige Großveranstaltung an Land gezogen hat. Es muss allen klar sein: "Unsere Gäste lieben Fußball’ und kommen mit Freude und Begeisterung in unser Land." Den Unternehmen in Tourismus und Handel kommt dabei eine wesentliche Rolle zu:"Sie sind ein Tor zum Erfolg für diese Europameisterschaft - deshalb ist es besonders wichtig, dass sie auf unsere Gäste bestens vorbereitet sind."

Die von der Bundessparte Handel ausgearbeitete Broschüre "Der österreichische Einzelhandel und die Fußball-EM" wurde von Obmann Erich Lemler vorgestellt: "Sie bietet Handelsunternehmen umfassende Informationen zu handelsrelevanten Themen", also beispielsweise "Was muss ich bei Zulieferungen in die Innenstadt von Spielorten beachten, was rund um den Betrieb von Verkaufsständen in der Innenstadt?" Weiters enthält sie Informationen zu den Bereichen Werben und Marketing im Rahmen der EM sowie Sicherheit. Die Publikation ist ab sofort auf http://em2008.wko.at erhältlich.

Hinsichtlich der Möglichkeiten für ein längeres Offenhalten von Geschäften während der EM verweist der Handelsobmann auf die dafür notwendigen Erlässe der Landeshauptleute: "Die Sozialpartner haben sich auf einen befristeten Kollektivvertrag geeinigt, der die Arbeitsbedingungen für Arbeitseinsätze an Sonntagen während der Fußball-Europameisterschaft 2008 regelt. Jetzt liegt der Ball im wahrsten Sinne des Wortes bei den Bundesländern", so der oberste Handelsvertreter.

Eine Online-Community bildet einen weiteren Bestandteil der Kooperation Wirtschaft und Sport: Die Internetplattform fussballverbindet.at ist die größte Fanplattform Österreichs, wo Fans Gewinnspiele und besondere Angebote vorfinden. Ab sofort steht diese Plattform im Zuge der Kooperation zwischen den WKÖ-Sparten Handel und Tourismus auf der einen und fussballverbindet.at, einer Initiative von Österreich am Ball, auf der anderen Seite auch Unternehmen offen. Diese haben die Möglichkeit, auf www.fussballverbindet.at kostenlos ein Unternehmensprofil zu erstellen, sich dort vorzustellen und die Internet-Präsenz als Marketinginstrument zu verwenden. "Jedes Mitgliedsunternehmen der Sparten Handel und Tourismus hat die Möglichkeit, sich auf fussballverbindet.at mit seiner WKO-Mitgliedsnummer und dem PIN zu identifizieren und Informationen samt Bildern hochzuladen", führte Alexander Stranzinger von der Agentur Vienna Communications, die das Webangebot betreibt, aus. Besucher der Webseite können Unternehmen mit Hilfe einer Suchfunktion ausfindig machen und sich über deren Angebote informieren. Weiters ist geplant, dass die Online-Community Unternehmen die besten Firmenaktivitäten mit EM-Bezug kürt. Die gekürten Unternehmen erhalten attraktive Preise wie beispielseise Einladungen zu einem EM-Spiel, VIP-Europarties oder Fußballpokale.

Darüberhinaus können Betriebe und ihre Mitarbeiter als "Botschafter der Gastfreundschaft" aktiv Teil der Kampagne werden. Ab März werden übrigens auf www.fussballverbindet.at erste "Botschafter der Gastfreundschaft" zu finden sein.

Und last but not least stellen die Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft WKÖ und "Österreich am Ball" zwei Printsujets vor. "Diese sollen", so Schenner, "über jene Vorteile, die ein derart einmaliges Ereignis für Österreich, den Tourismus und jeden Einzelnen mit sich bringt, informieren und die EURO 08 auch für jene, die sich nicht für Fußball begeistern, mit positiven Emotionen aufladen." (JR)

Rückfragehinweis:

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Mag. Martin Pinczolits
Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft
Tel.: 05 90 900-3582
E-Mail: martin.pinczolits@wko.at
Internet: http://wko.at/bstf

Mag. Iris Thalbauer
Bundessparte Handel
Tel.: 05 90 900-3721
E-Mail :iris.thalbauer@wko.at
Internet: http://www.derhandel.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0001