ÖAMTC: Kein Ende der Staus in Sicht

Urlauberschichtwechsel - Start in die zweite Ferienstaffel

Wien (OTS) - Nach dem vergangenen staureichen Wochenende müssen
die Autofahrer vor allem am Samstag erneut auf umfangreiche Staus gefasst sein, befürchtet der ÖAMTC. In Österreich beginnen in den südlichen und westlichen Bundesländern die Semesterferien, ebenso haben SchülerInnen aus Holland/Süd, Teilen der Slowakei und regional in Tschechien eine Woche schulfrei. Gleichzeitig enden die Ferien in Wien, Niederösterreich, Burgenland und Vorarlberg, weiters in Dänemark, den deutschen Bundesländern Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen sowie gebietsweise auch in Tschechien.

Rückreise genau einplanen

Der ÖAMTC rät Urlaubern aus Wien, Niederösterreich und dem Burgenland, die Rückreise aus dem Ferienort genau zu planen. Die Hauptreisezeit (etwa 9 bis 15 Uhr) nach Möglichkeit meiden und die Heimreise entweder sehr zeitig in der Früh oder erst am Nachmittag antreten.

Die wesentlichsten Staustrecken

Ein verkehrsreiches Wochenende mit Staus auf allen Zu- und Abfahrten in den Schiregionen kündigt sich an. Auch auf den Transitrouten wird ein Weiterkommen abschnittsweise nur im Schritttempo möglich sein. An den Staupunkten wird sich nichts ändern. Die größten Probleme erwartet der ÖAMTC wiederum auf den Straßen in Westösterreich und den Autobahnen in Bayern.

Vorarlberg:
* Rheintal Autobahn (A14), vor dem Pfänder Tunnel bei Bregenz sowie vor der Ausfahrt Bludenz/Ost.
* Silvretta Straße (L188), Zufahrt ins Montafon.

Vorarlberg/Tirol:
* Arlberg Schnellstraße (S16), zwischen Bludenz und Landeck.

Tirol:
* Inntal Autobahn (A12), zwischen Kufstein und der Ausfahrt ins Zillertal.
* Fernpass Straße (B179), zwischen Füssen in Bayern und Nassereith. * Eiberg Straße (B173), zwischen Kufstein und Söll.
* Loferer Straße (B178), Verbindung Wörgl - St. Johann - Lofer.
* Pass Thurn Straße (B161), St. Johann - Kitzbühel - Jochberg - Pass Thurn.
* Brixental Straße (B170), Wörgl - Kitzbühel.
* alle Zufahrten in die Seitentäler des Inntales, so etwa Zillertal (zwischen Strass und Mayrhofen), Ötztal (Zufahrt Sölden, Obergurgl), Stubaital oder auch Paznauntal (Zufahrt Ischgl).

Salzburg:
* Tauern Autobahn (A10), Abschnitt Salzburg - Ausfahrt Ennstal.
* Pinzgauer Straße (B311), Bischofshofen - Zell am See - Lofer.
* Gasteiner Straße (B167), Zufahrt ins Gasteinertal.
* Katschberg Straße (B99), Zufahrt Obertauern.

Salzburg/Steiermark:
* Ennstal Straße (B320), Radstadt - Liezen.

Staus in Bayern und Südtirol - Großraum München mit Fahrzeug meiden

Von Donnerstag (14.2.) bis Montag (18.2.) wird die Erlebnismesse für Freizeit und Reisen auf dem Münchener Messegelände tausende Besucher anziehen. Messebesucher treffen auf Schiurlauber und werden laut ÖAMTC am Samstag die Münchener Autobahnumfahrung (A99) im östlichen Abschnitt zeitweise lahm legen. Der ÖAMTC rät daher, am Samstag den Großraum München mit dem Fahrzeug zu meiden. Weitere Staupunkte:

Bayern
* A8, abschnittsweise zwischen München und Salzburg.
* A93, Rosenheim - Grenze Kiefersfelden.
* Verbindung München - Garmisch Partenkirchen (A95/B2)

Südtirol:
* Brenner Autobahn (A22), vor der Mautstelle Sterzing.
* Brenner Staatsstraße (SS12), zwischen Brenner und Bozen.
* Pustertal, Gadertal, Grödnertal und Eisacktal.

ÖAMTC-Service

Aviso an die Redaktionen:
Eine Grafik über Stauzonen ist online im ÖAMTC-Fotoservice unter http://www.oeamtc.at/presse abrufbar.

Download-File zur Anzeige der ÖAMTC-Verkehrsinfos in Echtzeit in Google Earth: www.oeamtc.at/verkehr

Aktuelle Verkehrsinfos: www.oeamtc.at/verkehrsservice oder telefonisch unter 0810 120 120 (max. 0,073 Euro/min Telekomtarif).

Infos über Stau-Tage und Termine: www.oeamtc.at/staukalender

(Schluss)
Gerhard Koch

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0006