Verkauf der Schuhhandelkette Stiefelkönig ist nicht vorentschieden

Wien (OTS) - Wie bereits im Vorjahr angekündigt plant die BAWAG
PSK ihre Beteiligung an der Schuhhandelkette Stiefelkönig im Jahr 2008 zu verkaufen. Derzeit wird ein strukturierter Verkaufsprozess vorbereitet, der jedoch noch nicht gestartet wurde.

Bereits in der Vergangenheit hat die BAWAG PSK viele Interessensbekundungen von verschiedenen Seiten betreffend die Beteiligung an Stiefelkönig erhalten. Im Rahmen eines geplanten Verkaufsprozesses werden alle einlangenden Angebote genau und sorgfältig geprüft werden.

Die BAWAG PSK stellt klar, dass es entgegen eines Berichts des Magazins "Format" keine Vorabsprachen über den Verkauf ihrer Beteiligung an Stiefelkönig gibt.

Generaldirektor David Roberts weißt die Mutmaßung klar zurück:
"Wir bereiten einen strukturierten und professionellen Prozess zum Verkauf unserer Beteiligung an Stiefelkönig vor. Ich kann bestätigen, dass es keine Vorabsprachen oder Zusagen - gegenüber keinem Interessenten - gibt. Im Übrigen freuen wir uns über das große Interesse von vielen möglichen Bietern an unserer Beteiligung."

Diesen Text finden Sie auch auf unserer Homepage unter http://www.bawagpsk.com

Rückfragen & Kontakt:

BAWAG P.S.K. Konzernpressestelle
Tel.: 0043 (1) 534 53 - 31210,
presse@bawagpsk.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BAW0001