Länderspiel: Innenminister Günther Platter zieht positive Bilanz

Hervorragende Zusammenarbeit mit deutscher Polizei

Wien (OTS) - Innenminister Günther Platter zog heute positive Bilanz anlässlich des Freundschaftsspiels Österreich - Deutschland im Wiener Ernst-Happel-Stadion am 6. Februar 2008. "Die Polizei hat am Mittwoch sehr gute Arbeit geleistet und gezeigt, dass sie für die bevorstehende Europameisterschaft bestens gerüstet ist", sagte Platter. 700 Beamte sorgten für die Sicherheit rund um das ausverkaufte Ernst-Happel-Stadion. Unterstützt wurden sie von 14 Fanbetreuern der deutschen Polizei. "Das Zusammenspiel mit den deutschen Polizisten hat hervorragend geklappt und einen ersten Vorgeschmack auf die internationale Kooperation während der EURO 2008 gegeben." Die ausländischen Fanbetreuer kennen ihr Fanklientel sehr genau, liefern vor und während des Spiels wichtige Informationen und sind in ständigem Kontakt mit den Fans. "Das gestrige Spiel hat eindrucksvoll gezeigt, dass sich der Einsatz von internationalen szenekundigen Beamten sehr bewährt", sagte Platter. Die Unterstützung der österreichischen Behörden knüpfte dabei nahtlos an die guten Erfahrungen der deutschen Bundespolizei mit dem Einsatz österreichischer Polizeibeamter während der FIFA-WM 2006 in Deutschland an.

Während der Europameisterschaft werden aus allen Teilnehmerstaaten Polizisten die österreichische Exekutive unterstützen. Ihr Einsatz wird vor allem präventiven Charakter haben. Aus Deutschland werden 850 mit Hoheitsrechten ausgestattete Polizisten die österreichischen Einsatzeinheiten unterstützen.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Inneres
Pressesprecherin des Bundesministers
Mag. Michaela Huber
Tel.: +43-(0)1-531 26-2010
michaela.huber@bmi.gv.at

Bundesministerium für Inneres
Infopoint
Tel.: +43-(0)1-531 26-2488
infopoint@bmi.gv.at
www.bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0001