ÖVP Wien attestiert SP-Hora Realitätsverweigerung

Woher bezieht Gemeinderat Hora seine Informationen?

Wien (VP-Klub) - Die ÖVP Wien erlaubt sich eine kurze
Stellungnahme zu den heutigen Aussagen von SPÖ-Gemeinderat Hora (OTS 0146):
Diese Aussagen sind ein klarer Fall von Realitätsverweigerung. Es muss die Frage erlaubt sein, woher Gemeinderat Hora seine Informationen bezieht. Verdrängen, verdrehen und vergessen - anders ist es nicht zu erklären, dass Hora von "gutem Management" beim jüngsten Fußball-Ländermatch spricht. Zur Realitätsverweigerung Horas kommt auch noch eine gehörige Portion Ignoranz dazu. Denn mit seinen Aussagen verkauft der SP-Abgeordnete auch die 50.000 Fans für dumm, die gestern Zeugen der Wiener Pleiten-Pech-und-Pannen-Linien wurden.

Um Horas Bild zurechtzurücken, erlaubt sich die ÖVP Wien, aus unverdächtiger, weil unabhängiger Quelle (www.orf.at) von heute zu zitieren: "Wut, Enttäuschung und Verzweiflung - das waren die Reaktionen Tausender Fußballfans nach dem Ländermatch Mittwochabend gegen Deutschland. Die Wut richtete sich nicht gegen das ÖFB-Team, sondern gegen jene, die für das gewaltige Verkehrschaos rund um das Spiel verantwortlich waren. Die aus dem Stadion kommenden 50.000 Fans erwarteten die Wiener Linien gerade mit einer Handvoll Busse. Tausende mussten zu Fuß gehen." So viel zum Realitätsbewusstsein Horas.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0003