3Gruppe, KPN Gruppe und Play: Gemeinsame Senkung von Datenroaming-Preisen

- Hutchisons 3Gruppe, KPN Gruppe, sowie Play senken Datenroaming-Preise untereinander auf 0,25 EUR pro MB - 10 Märkte mit über 295 Mio Kunden

Wien (OTS) - Fünf Mobilfunkbetreiber, die zusammen zehn europäische Märkte und eine Bevölkerung von mehr als 295 Millionen -also 60 % der 495 Millionen EU-Bevölkerung - abdecken, haben heute die Herausforderung der Europäischen Kommission angenommen, eine Maßnahme in Richtung günstigeres Datenroaming für den Endkonsumenten zu setzen.

KPN Niederlande, der belgische Betreiber BASE und die deutsche E-Plus, Play Polen und 3UK, 3Italien, 3Irland, 3Österreich, 3Schweden und 3Dänemark haben sich gemeinsam auf einen Vorleistungspreis (Preis der zwischen den Betreibern verrechnet wird) von 0.25 EUR (exkl. MwSt.) pro MB Daten-Download geeinigt. Der neue Vorleistungspreis kommt bereits ab 1. März 2008 zwischen den fünf Mobilfunkern zur Anwendung.

3CEO Berthold Thoma: "Als Vorreiter für günstige Roamingtarife bieten wir bereits seit Jänner 2007 auch Datenroaming in allen 3Netzen weltweit zum selben Preis wie im Heimatnetz an. 3 Like Home ist ein voller Erfolg. Der nun abgeschlossene Deal wird es erlauben zusätzlich Datenroaming in Deutschland, Belgien, den Niederlanden und Polen um etwa 40 Cent (inkl. MwSt.) pro Minute anzubieten."

Aufruf zur Beteiligung für mehr Fairness beim Datenroaming

Damit Mobilfunk-Kunden in ganz Europa von dieser Maßnahme in Form einer Endkundenpreissenkung profitieren, haben die fünf Betreiber sämtliche europäische Netzbetreiber dazu aufgerufen, sich an dieser Initiative zu beteiligen und ihre Vorleistungspreise zu senken. Bei einem derzeitigen durchschnittlichen Roamingpreis für den Endkunden von 5,24 EUR/ MB könnte das zu einer wesentlichen Senkung der Endkundenpreise innerhalb der EU führen.

"Diese Maßnahme erlaubt uns, die beträchtlichen Einsparungen, die mittels eines einfachen, transparenten und wettbewerbsfähigen Vorleistungspreises erzielt werden, an unsere Kunden innerhalb der EU weiterzugeben", sagt Stan Miller, Präsident und CEO der KPN Mobile Gruppe. "Unsere Unternehmen in Deutschland und Belgien haben die Initiativen von Frau Reding, Mobiltelefonie leistbar zu machen, unterstützt. Roaming für Sprachanrufe war ein Beispiel. Jetzt ist es an der Zeit, die Nachfrage nach Datenroaming in der EU zu unterstützen. Dieser Deal ist ein Anfang. Er umfasst zehn Länder. Wir hoffen, dass sich mehrere Betreiber in mehreren Märkten anschließen."

Mobilfunk-Kunden in Europa haben noch immer Angst, ihre Laptops für mobilen Datenzugang im Ausland zu verwenden. Der Grund:
Komfortable und günstige Services werden im Ausland zu übermäßigen Gebühren verrechnet.

Gemäß Christian Salbaing, Managing Director European Telecommunications für Hutchison 3G Europe, müssen die Daten-Vorleistungspreise stärker an die Kosten angeglichen werden, die die Datenbereitstellung verursacht. "Einfache und transparente Vorleistungspreise ermöglichen es, konsumentenfreundlichere Angebote innerhalb der EU zu schnüren. Unsere Maßnahme auf Vorleistungsebene soll ein konkreter Schritt in Richtung faire Datenroaming-Bepreisung in Europa sein. Wir sind davon überzeugt, dass der Vorteil für den Kunden darin liegt, dass sich die Roamingpreise weg von überhöhten, event-abhängigen Preisen hin zu einheitlichen Paketpreis-Modellen entwickeln, woran wir mittlerweile in Bezug auf Internetnutzung alle gewöhnt sind", fügt er hinzu.

Die nationalen Regulierungsbehörden und die Europäische Kommission haben die Industrie dazu aufgerufen, die überzogenen Preise zu beenden und Maßnahmen auf regulatorischer Ebene angedroht, falls der Markt nicht entsprechend reagiert. Dieser Deal soll ein Anstoß für billigen mobilen Internetzugang für Roamer in Europa sein.

3CEO Berthold Thoma: "Die derzeitigen Endkundenpreise für Datenroaming in Europa können bis zum 500-fachen des nationalen Preises betragen. Wir wollen, dass Mobiles Breitband zu einer Selbstverständlichkeit für den Konsumenten auf der ganzen Welt wird."

Über Hutchison 3G

Hutchison 3G (H3G) ist ein Bereich des in Hongkong ansässigen internationalen Mischkonzerns Hutchison Whampoa Limited. H3G ist der führende Anbieter im 3G Geschäft und besitzt Lizenzen für zehn Länder: Australien, Österreich, Dänemark, Hongkong, Irland, Israel, Italien, Norwegen, Schweden und Großbritannien. In weniger als drei Jahren hat H3G ein komplett neues Netz aufgebaut und damit wahrscheinlich die schnellste Ausbreitung eines Funknetzes der gesamten Telekomindustrie geschafft. Weltweit vermarktet unter der Marke 3, ist H3G der erste Anbieter der Welt, der Dual-Band 3G Dienste anbietet. Zurzeit betreibt H3G Netze in Italien, Großbritannien, Australien, Österreich, Schweden, Dänemark, Israel, Irland und Hongkong.

Über 3:

Hutchison 3G Austria GmbH startete im Mai 2003 unter der Marke 3 als erster reiner UMTS-Anbieter in Österreich. 3 bietet sowohl Multimedia-Produkte wie Videofonie, Musikvideos und Fernsehen am UMTS-Handy als auch alle Möglichkeiten der klassischen Mobilkommunikation (Sprachtelefonie, SMS, MMS). 3 hat in Österreich über 475.000 Kunden (Stand: August 2007), weltweit zählt die 3G-Gruppe 15,9 Mio. Kunden. Hutchison 3G Austria GmbH ist ein 100%iges Tochterunternehmen von Hutchison Whampoa Limited in Hongkong.

Rückfragen & Kontakt:

Maritheres Paul
Unternehmenssprecherin
Hutchison 3G Austria GmbH
Tel.: +43 (0) 50 660 33700
3Mobile: +43 (0) 660 3773773
Fax: +43 (0) 50 660 10200
maritheres.paul@drei.com
Web: www.drei.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUT0001