BZÖ-Zellot: Sofortiger Abzug der österreichischen Soldaten aus dem Tschad!

Klagenfurt (OTS) - "Die derzeitige politische Lage im Tschad
zeigt, dass der grundsätzliche Auftrag unserer Soldaten, nämlich die Flüchtlinge zu schützen, derzeit nicht wahrgenommen werden kann. Es ist zu befürchten, dass die entsandten Soldaten in eine kriegerische Auseinandersetzung zwischen der französischen Armee und der Rebellen gelangen. Daher fordert das BZÖ, dass die österreichischen Soldaten sofort aus dem Tschad abgezogen werden", sagt BZÖ-Sicherheitssprecher Roland Zellot.

Außerdem hätten die bereits im Tschad befindlichen Hilfsorganisationen, wie zum Beispiel "Ärzte ohne Grenzen", darauf hingewiesen, dass sie auf eine Hilfe durch Militärs verzichten würden und diese zurzeit nicht notwendig sei. Daher habe das BZÖ einen Dringlichkeitsantrag im Kärntner Landtag eingebracht. "Mit ihm wird die Kärntner Landesregierung aufgefordert, in Verhandlungen mit der Bundesregierung zu erreichen, dass das bereits nach Tschad entsendete Vorkommando sofort nach Österreich zurückberufen wird", so Zellot.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Tel.: (0463) 513 272

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0002