FP-Lasar zur geforderten Untersuchungskommission von Grünen und ÖVP

FPÖ Forderung wird endlich auch von den anderen Fraktionen erkannt

Wien, 07.02.2008 (fpd) - Sehr erfreut über die heutige Forderung nach Einberufung einer Untersuchungskommission im "Psychiatrie Skandal" zeigt sich der Gesundheitssprecher der FPÖ-Wien, LAbg. David Lasar. Seit langem schon machen die Freiheitlichen in Wien darauf aufmerksam, dass ein akuter Personalmangel im psychiatrischen Bereich aber auch in anderen Gesundheitsbereichen zu Missständen führt. Bleibt nur zu hoffen, dass die Untersuchungskommission im Interesse der zu behandelnden Patienten, zu einem klärenden Ergebnis kommen wird, schließt Lasar. (Schluss) paw

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen
Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004