Rosenkranz: SPÖ und ÖVP müssen Gebührensenkung in Niederösterreich herbeiführen

Wien (OTS) - Die niederösterreichische FPÖ-Landesparteiobfrau NAbg Barbara Rosenkranz appelliert an die Bürgermeisterparteien SPÖ und ÖVP, die Gebühren auf ein für die Niederösterreicher erträgliches Maß zu reduzieren. "Ob Müll, Wasser oder Kanalabgaben, sind die Gebühren unangemessen hoch. SPÖ und ÖVP müssen reagieren. Und Landeshauptmann Pröll hat diesen Schritt auf Landesebene zu begleiten. Von Neuerfindungen ist abzusehen, die Seuchensteuer etwa soll wieder rückgängig gemacht werden."

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001