Mailath: Freundschaftsspiel zwischen Kultur und Fußball

UEFA EURO 2008TM: "2008 - Österreich am Ball" und die Stadt Wien mit 100 Veranstaltungen auf der Kunstzone am Karlsplatz

Wien (OTS) - Im Juni regiert König Fußball in unserer Stadt. Das Feld wird jedoch nicht dem Sport allein überlassen. Ein vielfältiges Kunst- und Kulturprogramm wird ebenfalls zum Gelingen des Sporthighlights des Jahres beitragen. Drehscheibe und zentraler Ort ist die Kunstzone von "2008 - Österreich am Ball" und der Stadt Wien am Karlsplatz, die einen Einblick in das Wiener Kunstschaffen bieten wird. Einer der Höhepunkte ist das Konzert von Willi Resetarits und Ernst Molden am 8. Juni.

Die Stadt hat in den letzten Jahren große Anstrengungen unternommen und Investitionen in den Bereichen Sicherheit, Grünraum und Kultur getätigt, um den Karlsplatz als einheitlichen, attraktiven Stadtraum im Bewusstsein der Wienerinnen und Wiener zu verankern. Die Neugestaltung des Kunstplatzes Karlsplatz wurde 2006 mit einem großen Fest und einem "Tag der offenen Tür" gefeiert. Seither ist viel passiert; die UEFA EURO 2008TM eröffnet eine weitere Chance für die Positionierung des Platzes. Abseits der Fanzonen schafft "2008 -Österreich am Ball" und die Stadt Wien hier einen künstlerischen Stadtraum, der insbesondere auch für Wiener und Wienerinnen eine attraktive Alternative zum hektischen Fußballtreiben darstellen soll.

"Die Kunstzone während der Europameisterschaft ist ein weiterer Schritt auf dem Weg zu unserem großen Ziel, den Karlsplatz als kommunikativen und kunstaffinen Stadtraum zu definieren", betont Wiens Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny. "Die Kunstzone am Karlsplatz soll eine Ergänzung und ein Kontrapunkt zum sportlichen Geschehen in der Fanzone sein. Mit mehr als 100 Veranstaltungen wird die Kunstzone einen Einblick in das Wiener Kunst- und Kulturschaffen bieten".

Der Schwerpunkt des Programms liegt auf dem Zeitgenössischen und umfasst alle Kunstsparten - Theater und bildende Kunst werden ebenso geboten wie DJ-Lines, Design, Happenings und Lichtinstallationen. Das Herzstück der Kunstzone wird die Seebühne im Teich sein; sie ist der Aufführungsort für Live-Musik - die neue Generation der Singer/Songwriter wird sich hier präsentieren wie die Protagonisten der elektronischen Musik, des neuen Wienerlieds und des Jazz und seinen Spielarten.

"Wir wollen eine Plattform für lokale Künstlerinnen und Künstler schaffen", sagt Jürgen Weishäupl von "2008 -Österreich am Ball", der für die Gesamtprogrammierung der Kunstzone am Karlsplatz verantwortlich zeichnet. "Mit dem Karlsplatz hat Wien einen Platz gewählt, der die Stadt als Kulturstandort und Ort einer überaus lebhaften und kreativen Szene abbildet. Beppo Mauhart Vizepräsident von "2008 - Österreich am Ball": "Fußball verbindet Kunst, Kultur und Sport. So werden neben Wien auch in Innsbruck, Klagenfurt und Salzburg Kunstzonen organisiert."

Alle weiteren Informationen über das Kunst- und Kulturprogramm von "2008 - Österreich am Ball" finden Sie auf www.fussballverbindet.at/ , Österreichs größter EURO-Community.

Programm Kunstzone am Karlsplatz

Der Karlsplatz als Treffpunkt inmitten der Stadt soll einen Querschnitt durch das Wiener Kunst- und Kulturschaffen zeigen. Der Schwerpunkt des mehr als 100 Veranstaltungen umfassende Programms liegt auf dem Zeitgenössischen. Die Eröffnung steigt am 8. Juni mit Willi Resetarits und Ernst Molden.

o Seebühne:

Auf dem Teich vor der Karlskirche wird die Seebühne zum einen für das zeitgenössische musikalische Schaffen Wiens (Singer/Songwriter, neues Wienerlied, elektronische Musik und Jazz) errichtet; zum anderen ist sie auch Schauplatz für Performances und Filmabende. Neben einer Aufführung eines Trillerpfeifenkonzerts von Hermann Nitsch werden auch das Ambassade Orchester sowie verschiedene Protagonisten des neuen Wienerlieds und die neue Generation der Singer/Songwriter im Programm zu finden sein, allen voran die Newcomerin des Jahres Marilies Jagsch.

o Baumbühne:

Mitten auf der Kunstzone soll eine Bühne im Baum für vielfältige künstlerische Gestaltungsmöglichkeiten entstehen; ein schräges und skurriles Panoptikum präsentiert von Künstlern verschiedenster Disziplinen.

o Karlsplatz Archiv:

Unterhalb der Baumbühne präsentiert in einem eigens errichteten Zelt die Künstlergruppe Mahony KünstlerInnen der jüngeren Generation, mit täglichen Aktionen und Performances, die aus dem Archiv entwachsen. Das Archiv wird erstmals innerhalb einer neutralen, speziell konstruierten Architektur im öffentlichen Raum vor- und ausgestellt.

o Lounge:

Wesentliche Protagonisten der Wiener Elektronikszene, erfolgreich im In- und Ausland, werden hier einen Querschnitt durch die heimische Clubszene und die neuesten Strömungen dieser musikalischen Spielart aufzeigen

Neben diesen vier Hauptlocations wird es vielfältige Veranstaltungen geben, wie etwa den Kunstbus aus Polen, das Roboterfußballturnier im project space, ein Musiktheaterprojekt von Erwin Kienast und Short Cuts heimischer Bühnen sowie spezielle Literaturveranstaltungen unter anderen ein mehrteiliges, hochkarätiges, literarisches Länderspiel Österreich gegen Tschechien. Nicht zu vergessen die Aktivitäten all jener den Karlsplatz umgebenden Kunst- und Kulturinstitutionen.

Die Projektgruppe "karlsplatz.org" wurde im Sommer 2006 beauftragt, die an und um den Karlsplatz angesiedelten Anrainerinstitutionen aus den Bereichen Kunst, Kultur und Bildung zum Zwecke der nachhaltigen kulturellen Belebung des Karlsplatzes zu vernetzen, sowie einen identitätsstiftenden Prozess zu einem authentischen "Kunstplatz Karlsplatz" zu stimulieren und zu moderieren. Aufgrund der in den letzten eineinhalb Jahren aufgebauten Platzkompetenz wurde karlsplatz.org damit betraut, die am Karlsplatz stattfindende Kunstzone im Rahmen der EURO 2008 zu begleiten, vor Ort das Platzmanagement zu übernehmen, als Produktionsbüro für die zahlreichen Veranstaltungen zu fungieren und für eine bestmögliche Einbindung und Berücksichtigung der Kultur- und Bildungsanbieter am Karlsplatz Sorge zu Tragen.

"Der Karlsplatz mit seiner hohen Dichte an Kunst-, Kultur- und Bildungsinstitutionen ist ein sehr gut geeigneter städtischer Ort für die geplante Kunstzone während der Europameisterschaft. Mit der Kunstzone wird der öffentliche Raum am Karlsplatz eine einmalig konzentrierte, kulturelle Belebung erfahren, was auch weitere kulturelle Aktivitäten am Platz nachhaltig stimulieren wird", weiß Peter Melichar von der karlsplatz.org.

Kulturprojekte in Wien - vor und während der UEFA EURO 2008TM

Zur Kunstzone am Karlsplatz kommt ein in Europa einmaliges Kulturangebot vor, während und nach der EURO 2008. Eine Vielzahl von Veranstaltungen thematisieren die UEFA EURO 2008TM - teils privat und teils öffentlich von der Stadt Wien und "2008 - Österreich am Ball" finanziert.

o Wiener Symphonikern und Wiener Sängerknaben Eröffnung der Fanzone 7. Juni 2008 www.euro2008.wien.at o "Rund um den Ball" ZOOM Kindermuseum Eine Mitmachausstellung für Kinder von 6 bis 12 Jahren 5. März - 29. Juni 2008 www.kindermuseum.at o Wo die Wuchtel fliegt Orte des Wiener Fußballs Wien Museum 24. April - 3. August 2008 www.wienmuseum.at/ o "Games - Gegenwart und Politik des Spiels" project space karlsplatz 28. Mai - 6. Juni 2008 www.kunsthallewien.at/ o "Die Eleganz des runden Leders. Fußball in Wien 1920 - 1965" Wiener Stadt- und Landesarchiv, Wienbibliothek Ausstellung in der Rathausinfo, im Ausstellungsraum des Wiener Stadt- und Landesarchivs und im Ausstellungskabinett der Wienbibliothek 5. Juni - 26. September 2008 www.wienbibliothek.at/ www.wien.gv.at/kultur/archiv/ o "Fairplay", Fotoausstellung von Luca Faccio 12. Juni - 19. Juni 2008 Zwar steht der Fußball im Mittelpunkt seiner Bilder, doch Luca Faccio stellt mit der ihm eigenen Betrachtungsweise einen Kontext zwischen den jugendlichen Kickern und aktuellen politischen Geschehnissen her. www.musa.at/ o Wiener Vorlesungen Fußball war und ist in Wien neben einem Fuß- auch ein Kopfvergnügen. Die Wiener Vorlesungen werden die legendären Spiele Österreichs gegen die großen Gegner Deutschland, Schweiz und Ungarn intellektuell kommentieren. Mai, Juni 2008 www.wienervorlesungen.at/ o Kick & Stage Dschungel Wien Das große Jugendtheaterprojekt zum Thema Fußball in der Schweiz und Österreich. Auf der Zugstrecke Zürich bis zum Endbahnhof Wien werden künstlerische Performances zum Thema Fußball geboten. März bis Juni 2008 www.dschungelwien.at/ o Literatur - Euro im Gemeindebau Theater in Zusammenarbeit mit dem Residenz-Verlag Rabenhof Frühjahr 2008 www.rabenhof.at/ o "Das Wunder von Cordoba" Wiener Festwochen Ein Fußballtheater für 1 Spieler www.festwochen.at/ o "Berggasse 19: Die Couch" "Alles Walzer - Monolog für eine Aufrechte" Schauspielhaus Wien Juni 2008 www.schauspielhaus.at/ o "Festival der Poesie" eine prononcierte Alternative zum Euro-Fußballwahn Metropol 9. - 26. Juni 2008 www.wiener-metropol.at/ o Alternativer Hot Spot für Public Viewing in Kooperation mit FM4 sowie den Szenemagazinen "Ballesterer" und "11 Freunde" WUK www.wuk.at/ o "Partyschreck 08" brut gemeinsam mit dem Grazer "Theater im Bahnhof" und "400ASA" aus Zürich Ab 20.Juni 2008 www.brut-wien.at/ o "Siegertrophäe" von Sylvie Fleury project space karlsplatz Für den Finalsieger kreierte die Schweizer Künstlerin Sylvie Fleury eine überdimensionale Kristalltrophäe. Zunächst in Wien im project space ausgestellt, wird sie nach der EM an das Siegerland übergeben. www.kunsthallewien.at/ o "11 Meter Mode" Österreich trifft Schweiz Museumsquartier Österreich präsentierte im Rahmen eines eigenen Österreich Corners auf der Blickfang in Zürich, die Schweizer Modedesigner werden im Modepalast in Wien ihre Designstücke ausstellen. 17. April - 20. April 2008 www.fussballverbindet.at/ o Literaten-EM "Doppelpass" Vier Nationen im literarischen und fußballerischen Wettstreit: Schweiz, Ungarn, Slowenien und Österreich. Austragungsorte sind das Künstlerhaus Wien und der Wiener Sportklub-Platz. 6. - 21. Mai 2008 www.fussballverbindet.at/ o "herz:rasen - die Fußballausstellung" Eine Ausstellung in Zusammenarbeit von "2008 - Österreich am Ball" und dem Technischen Museum Wien im Künstlerhaus Wien Die interaktive Ausstellung "herz:rasen" zeigt auf 2.000 m2 das Wechselverhältnis zwischen den Bedürfnissen und der Euphorie der Fans, dem Wunsch nach Professionalisierung und Perfektion und den großen Mechanismen der Medialisierung und Ökonomisierung exemplarisch anhand der letzten 30 Jahre europäischer Fußballgeschichte. 4. April - 6. Juli 2008 www.technischesmuseum.at/ www.k-haus.at/ o unstmeile Donaukanal Kunst im öffentlichen Raum www.fussballverbindet.at/ o "Graffiti" Plattform 32 Mit Farbsprays lassen sich die großen Gefühle des Fußballs auf Graffitirollen übertragen. www.fussballverbindet.at/ o Fußball-Idole präsentieren Weltstars Hohe Warte Hans Krankl, Toni Polster und Herbert Prohaska präsentieren Stars der internationalen Opernwelt, Austrobarden, gemeinsam mit der Volksoper "Die lustige Witwe" und als Höhepunkt Sir Elton John. 23 - 27. Juni 2008 www.ballkuenstler.com/ o Open Air Schönbrunn Zwei Open-Air-Konzerte vor der prachtvollen Kulisse von Schloss Schönbrunn: Am 27.Juni singen die Opern-Stars Plácido Domingo, Anna Netrebko und Rolando Villazón. Und tags darauf konzertiert Lang Lang mit den Wiener Philharmonikern unter Zubin Mehta. www.viennaclassic.com/ o Fußball-Picknick Into the City-Party im Kultur.Park.Augarten Produktion Wiener Festwochen und Aktionsradius Wien Sonntag, 1. Juni, 14.00 Uhr www.festwochen.at/

(Schluss) ric

Rückfragen & Kontakt:

2008 - ÖSTERREICH AM BALL
Mag. Lorenz Kirchschlager
Medien/Public Relations
P 1014 Wien, Ballhausplatz 1
B 1010 Wien, Spiegelgasse 3
T +43 1 241 20-5310
M +43 676 88 676 1836
E lk@oesterreich-am-ball.at
W www.oesterreich-am-ball.at , www.fussballverbindet.at

Dr. Renate Rapf
Mediensprecherin
Büro des Stadtrates für Kultur und Wissenschaft
Friedrich Schmidt-Platz 5
1082 Wien
T: 4000-81175
F: 4000-99-81164
e-mail: renate.rapf@wien.gv.at
Host City Wien im Internet:
www.euro2008.wien.at
www.fanzone-wien.at

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag.(FH) Anja Richter
Wiener Organisationskomitee EURO 2008
Pressesprecherin
Ferry Dusika Stadion
Engerthstraße 267-269, Postfach 2008
1020 Wien
Mobil: +43/676/8118-51081
Tel.: +43/ 1 /4000/51081, Fax: +43 /1 /4000/99 51089
E-Mail: richter@euro2008.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010