Künstlerische Volkshochschule lädt zu Kennenlern-Woche ein

Um die 200 Kurse laden zu Kunstbegegnung, Handwerk und Kreativität ein

Wien (OTS) - Von 18. bis 23. Februar gibt es die Gelegenheit, Kursprogramme und den Kreativbetrieb in der Künstlerischen Volkshochschule Wien (9., Lazarettgasse 27) ausgiebig kennen zu lernen. In dieser Schnupperwoche kann man das gesamte Angebot kostenlos testen und sich dann für seine Lieblingsfächer entscheiden.

An die 200 Kurse werden an der traditionsreichen und europaweit einzigartigen Volksbildungseinrichtung geboten. Die zur Wiener Volksbildung GmbH gehörige Künstlerische Volkshochschule bietet von Tiffany bis Aktzeichnen, von Computergrafik bis Fotografie viele Formen der Bildenden Kunst. Gebrauchs- und Druckgrafik sowie Fotografie zählen neben Malerei zu den besonderen Spezialitäten der "Künstlerischen". Ausstellungen von MeisterInnen oder TeilnehmerInnen und die Beteiligung an externen Kunstaktivitäten sind bei der Künstlerischen Volkshochschule an der Tagesordnung. Diese Aktivitäten helfen den werdenden KünstlerInnen auch, den Kunstbetrieb und die Organisation des "Drumherum" kennen zu lernen.

"Zugangsbeschränkungen, Altersklauseln oder Aufnahmsprüfungen gibt es in der Künstlerischen Volkshochschule keine, das zählt zu den Besonderheiten dieser Einrichtung. Interessant: Direktor Gerhard Hermanky gestaltet den Kursplan jeweils so, dass sich auch Akademie-oder Grafikschul-AnwärterInnen sich in der "Künstlerischen" gut für ihre Aufnahmsprüfung vorbereiten können.

Informationen über das umfangreiche Kursprogramm erhält man bei der Künstlerischen Volkshochschule 1090 Wien, Lazarettgasse 27, office@kvh.at . Tel. (01) 405 43 29.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Diensthabender Redakteur
Tel.: 4000/81 081

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007