Volkstheater-Veranstaltung zu Wilhelm Reich

Begleitend zur Ausstellung im Jüdischen Museum Wien

Wien (OTS) - Seit November ist im Jüdischen Museum Wien eine Ausstellung über einen kontroversiellen Wissenschaftler des 20. Jahrhunderts zu sehen - Wilhelm Reich. Das Volkstheater nimmt in Zusammenarbeit mit dem Jüdischen Museum die Ausstellung, die aus technischen Gründen verkürzt werden muss und nur noch bis 2. März 2008 zu sehen ist, zum Anlass für eine spannende Veranstaltung am Mittwoch, 13. Februar um 22.30 Uhr in der Roten Bar des Volkstheaters.

o Wort&Spiele Mittwoch/Rote Bar/Volkstheater speakers corner: pro&kontra: Ist unsere Gesellschaft pornografisch? Anlässlich der Wilhelm-Reich Ausstellung "Sex!Pol!Energy!" im Jüdischen Museum Wien (die Ausstellung ist nur noch bis 2. März zu sehen) Mit Ursula Stenzel und Hubsi Kramar, Moderation: Alfred Pritz

Reichs Manifest "Die sexuelle Revolution" war die Bibel der 68er Bewegung. Ist das Konzept der freien Liebe aufgegangen oder wurde die Gesellschaft übersexualisiert? Sind die sexuellen Tabus gebrochen oder regiert eine Politik des liberalen Scheins? Darf man wertkonservativ und prüde sein? Oder führt unterdrückte Sexualität zu Aggression und Gewalt?

In Zusammenarbeit mit dem Jüdischen Museum Wien und der SFU-Sigmund-Freud-Privatuniversität

o Ort: Rote Bar im Volkstheater, 1070 Wien, Neustiftgasse 1 Zeit: Mittwoch, 13. Februar, 22.30 Uhr Eintritt frei

(Schluss) sta

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Marie-Christin Lercher
Presse Rote Bar
Tel.: +43 650 4961250
E-Mail: breynck@volkstheater.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005