Nowohradsky zu Schabl: Soziale Kälte ist bei der SP NÖ zuhause

SP NÖ hält dem "Teuerungskanzler" Gusenbauer und dem "Unsozialminister" Buchinger die Stange

St. Pölten (NÖI) - "Da kann Kollege Schabl lamentieren so viel er will. Die Menschen wissen ganz genau: Die soziale Kälte und Herzlosigkeit ist bei der SP NÖ zu hause. Denn die SP NÖ ist es, die dem 'Teuerungskanzler' Gusenbauer und dem ,Unsozialminister’ Buchinger die seit Monaten Stange hält", sagt der Sozialsprecher der VP NÖ, LAbg. Herbert Nowohradsky.

"Wir in Niederösterreich halten der sozialen Kälte der Bundes-SPÖ und der Landes-Genossen entgegen, zum Beispiel mit dem NÖ Pflegemodell, der Verdoppelung des Heizkostenzuschusses oder der Erhöhung der Pendlerhilfe. Während wir also konkrete Hilfe leisten, hat die SPÖ nur zugeschaut, wie die Preise in die Höhe schnalzen", so Nowohradsky.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

Mag. Philipp Maderthaner
Tel: 02742/9020 DW 151
Mob: 0664/4121478
philipp.maderthaner@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0003