Preis kein Grund für Ausscheiden der ORS bei DVB-H

Wien (OTS) - Die ORS ist nach wie vor der Überzeugung, im Bieterverfahren für DVB-H das beste Angebot im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung von Handy TV abgegeben zu haben. Die neutrale Haltung der ORS würde die Beteiligung sämtlicher Mobilfunkbetreiber ermöglichen, welche zum raschen Aufbau einer technischen Reichweite durch gestützte Handhelds erforderlich ist. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt führt die ORS mit allen relevanten Anbietern Gespräche zur Einführung von DVB-H in Österreich.

In Bezug auf eine Aussage in einem aktuellen Interview von Sat-1-Österreich-Chefin Corinna Drumm meint Michael Weber, Sprecher der ORS: "Faktum ist, dass die ORS bei den Kosten günstiger ist als alle anderen Bewerber. Frau Drumm führt überhöhte Preise für das Ausscheiden der ORS aus dem Bieterverfahren an. Das ist erstens nicht die Begründung der Behörde - was Frau Drumm wissen müsste - und zweitens war die ORS niemals für die Preisgestaltung zuständig. Diese obliegt dem Programmaggregator, der in unserem Fall im ursprünglich präsentierten Preismodell die mobilkom gewesen wäre." Die Begründung für das Ausscheiden der ORS aus dem Bieterverfahren war das Fehlen eines Programmaggregators wie in der Ausschreibung gefordert und nicht das Preismodell.

Da die mobilkom sich kurz vor Abgabe der Bewerbung entschieden hatte, mit der Telekom statt wie ursprünglich geplant mit der ORS anzutreten, fehlte der ORS ein Programmaggregator. Die Telekom trat mit der Schwester mobilkom als Aggregator an.

Über die Österreichische Rundfunksender GmbH & Co KG (ORS)
Die Österreichische Rundfunksender GmbH & Co KG (ORS) zeichnet für Aufbau und Betrieb der technischen Infrastruktur für DVB-T in Österreich verantwortlich. Das Unternehmen entstand Anfang 2005 aus der Sendetechnik des ORF und steht zu 60% im Eigentum des ORF und zu 40% im Eigentum der zur Raiffeisen-Gruppe zählenden Medicur Sendeanlagen GmbH. Als Österreichs führendes Serviceunternehmen für analoge und digitale Rundfunkübertragung betreibt die ORS für ihre Kunden ein weitläufiges Sendernetz an knapp 500 Standorten. Weiters ist die ORS als technisches Dienstleistungsunternehmen im Bereich digitales Satellitenfernsehen tätig. Zu den Kunden der ORS zählen führende Unternehmen aus den Bereichen Fernsehen (z.B. ORF, ATV, Puls 4, goTV, Arena, Austria 9 TV), Hörfunk (z.B. Ö1, Ö2, Ö3, Kronehit Radio), Mobilfunk (z.B. mobilkom austria, ONE, tele.ring) oder Energie (z.B. EVN).

Rückfragen & Kontakt:

ORS Leiter Sales, Marketing & Communications
Michael Weber
Tel.: 01 87040 12942
Mobil: 0664 6278906
michael.weber@ors.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRI0001