Kalina zu Inflation: ÖVP blockiert rasche Maßnahmen gegen Preislawine

"ÖVP fehlt soziales Gespür"

Wien (SK) - "Der ÖVP fehlt leider das soziale Gespür. Nicht anders ist zu erklären, dass der Koalitionspartner heute rasche Sofortmaßnahmen gegen die Preislawine blockiert", erklärte SPÖ-Bundesgeschäftsführer Josef Kalina Mittwoch gegenüber dem SPÖ-Pressedienst der SPÖ. "Die Menschen an der Supermarktkassa spüren heute und jetzt die rasanten Teuerungen. Darum muss jetzt gehandelt werden", so Kalina. ****

Der SPÖ-Bundesgeschäftsführer richtet an die ÖVP den eindringlichen Appell, die Soforthilfe für die Menschen nicht unnötig zu verzögern. "1,2 Millionen besonders bedürftige Menschen warten auf diese Hilfe. Die ÖVP darf diese mit ihrem Njet nicht im Regen stehen lassen", so Kalina abschließend. (Schluss) cs

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0005