Lembacher zu AKNÖ-Bogath: Arbeiterkammer soll über Angebote aufklären, nicht fehlinformieren

Niederösterreich ist Vorreiter, was die Kinderbetreuung anlangt

St. Pölten (NÖI) - "Es ist erschreckend, dass gerade jene, die über Angebote aufklären sollten, Fehlinformationen verbreiten. Denn gerade die Arbeiterkammer Niederösterreich müsste eigentlich wissen, dass Niederösterreich Vorreiter ist, was Kinderbetreuungseinrichtungen anlangt", kommentiert VP-Familiensprecherin Marianne Lembacher heutige AKNÖ-Aussagen.

"So ist Niederösterreich das Bundesland, das von sich zu Recht behaupten kann, dass jeder, der einen Kinderbetreuungsplatz braucht, diesen auch bekommt. Die Schaffung von zusätzlichen 6.000 Kinderbetreuungsplätzen bis zum Jahr 2010 für 2,5-jährge ist ein weiterer Meilenstein in der Familienpolitik Niederösterreichs und ist einzigartig in Österreich. Darüber hinaus ist Niederösterreich das einzige Bundesland mit Gratis-Kindergarten am Vormittag, und wo auch gesetzlich geregelt ist, dass der Kindergarten am Nachmittag offen haben muss, wenn es die Eltern wollen", informiert Lembacher.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

Mag. Philipp Maderthaner
Tel: 02742/9020 DW 151
Mob: 0664/4121478
philipp.maderthaner@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002