Bereits 2000 selbständige Personenbetreuer

Mitterlehner: "Die Betroffenen können nun Dank der erweiterten Pflegeamnestie ohne Angst die Legalisierung ihrer Betreuungsverhältnisse durchführen"

Wien (PWK096) - Mit dem heutigen Tag haben bereits 2000 Personen
das neue Gewerbe der Personenbetreuung angemeldet. Innerhalb der letzten 2,5 Wochen haben sich 1000 Personen angemeldet. Generalsekretär-Stv. der Wirtschaftskammer Österreich, Reinhold Mitterlehner: "Dies ist ein gutes Signal dafür, dass das neue Pflegemodell von der Bevölkerung angenommen wird."

Die erweiterte Pflegeamnestie, die vor Verwaltungsstrafen und Nachforderungen der Sozialversicherung schützt, wenn das Betreuungsverhältnis bis 30.6.2008 angemeldet wird, hat der Bevölkerung die Angst vor der Legalisierung genommen. Spitzenreiter bei den Anmeldungen der gewerblichen Personenbetreuer ist Oberösterreich mit über 600 Anmeldungen, gefolgt von Wien mit über 500 und Niederösterreich mit über 400.

Mitterlehner weiter: "Es ist zu erwarten, dass durch die geplante Erweiterung der Befugnisse der Betreuer die Attraktivität dieses Berufes noch weiter steigt. Es ist nämlich nicht einzusehen, weshalb Betreuer nicht auch einfache medizinische Tätigkeiten, wie Medikamente herrichten oder Verbände anlegen, durchführen dürfen, wenn die betreute Person eine solche Hilfestellung braucht." Auch die Qualität ist gesichert: Der Betreuer wird gezielt von Fachkräften eingeschult. Wichtig ist auch, so Mitterlehner, dass sichergestellt ist, dass Betreuungskräfte Tätigkeiten auch ablehnen können. "Niemand soll gezwungen werden, Tätigkeiten zu verrichten, zu denen er sich nicht im Stande sieht."

Mitterlehner abschließend: "Die rasch ansteigenden Zahlen der Gewerbeanmeldungen im Bereich der Personenbetreuung belegen, dass das neue Betreuungsmodell insgesamt ausgewogen und praxisorientiert ist." (IP)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Abteilung für Rechtspolitik
Dr. Elisabeth Sperlich
Tel: +43 (0)5 90 900 4273
Fax: +43 (0)5 90 900 243
Email: elisabeth.sperlich@wko.at
http://wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0009