Maßnahmen der SPÖ zur Inflationsbekämpfung (3): Lebensmittel

Wien (SK) - Im heutigen Ministerrat schlägt Bundeskanzler Alfred Gusenbauer ein umfassendes Paket zur Bekämpfung der Inflation vor. Der SPÖ-Pressedienst stellt das Paket, das zur Entlastung der BürgerInnen in den Bereichen Wohnen, Energie, Lebensmittel und Gebühren führt sowie eine Initiative für eine finanzielle Soforthilfe enthält, vor. Im Folgenden die Vorschläge im Bereich Lebensmittel. ****

  • Milchquoten - Maßnahmen, die lieferwilligen Bauern die Steigerung der Liefermengen ohne Preisabschläge und Kosten für den Quotenzukauf ermöglichen
  • Stärkere Kontrollen zur Vermeidung von allfälligen Spekulationsgewinnen bei Agrarprodukten
  • Genaue Branchenuntersuchung der landwirtschaftlichen Verarbeitungsindustrie hinsichtlich kartell- und wettbewerbsrechtlich bedenklichem Verhalten
  • Laufendes Monitoring des Einzelhandels
  • Veröffentlichung der stärksten Preistreiber im Handel

(Forts.) js

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0003