Wiener Wasser: Bauarbeiten Raxstraße ab kommenden Dienstag

Rohrlegungsarbeiten im Zuge Instandsetzung und Erweiterung des Wasserbehälters Wienerberg

Wien (OTS) - Die Wiener Wasserwerke setzen ihr Behältersanierungsprogramm zur Sicherung der Wiener Trinkwasserversorgung zügig um. Nach der im vergangenen Herbst abgeschlossenen Erneuerung und Erweiterung des Behälters Cobenzl steht nun ein Großprojekt an: Der Wasserbehälter Wienerberg, gelegen zwischen Raxstraße, Triesterstraße und Windtenstraße in Wien-Favoriten, und die umliegenden Rohrleitungen werden im Zuge eines umfassenden Sanierungsprojektes auf den Stand der Technik gebracht. Im Herbst 2007 starteten die Vorarbeiten für den Umbau des seit 1873 in Betrieb befindlichen Wasserbehälters, ab Herbst 2008 wird der Behälter selbst abgetragen und innerhalb der bestehenden Außenmauern nach dem bewährten "Wanne in Wanne"-System neu errichtet.

Nachtarbeit verringert Verkehrsprobleme

Durch die Bauarbeiten ist in den umliegenden Straßenzügen vereinzelt mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Im Bereich Raxstraße/Triesterstraße kommt es im Februar und März 2008 zu Baumaßnahmen - diese werden aber unter Berücksichtigung der Verkehrsspitzen hauptsächlich in der Nacht durchgeführt. Konkret wird mit den Arbeiten am kommenden Dienstag, den 12. Februar 2008 ab 20 Uhr begonnen. In der Folge wird es in einigen weiteren Nächten zu Arbeiten kommen, wobei die Beeinträchtigungen so gering wie möglich gehalten werden.

Behälterwirtschaft sichert Trinkwasserversorgung Wiens

Die nachhaltige Wasserbewirtschaftung in den Quellgebieten und die ausgeklügelte Behälterwirtschaft sorgen dafür, dass in Wien auch zu Spitzenverbrauchszeiten immer ausreichend Trinkwasser von höchster Qualität zur Verfügung steht. Dafür stehen in Wien 28 Wasserbehälter mit einem Speichervolumen von 800 Millionen Liter und zwei weitere Wasserbehälter entlang der Hochquellleitungen, die dieses Volumen auf 1,6 Millionen Kubikmeter verdoppeln - das entspricht dem Wasserverbrauch aller Wienerinnen und Wiener in vier Tagen. Die Wasserbehälter dienen dabei als Puffer, steigt der Wasserverbrauch an einem Tag extrem an, so werden die Wasserbehälter am folgenden Tag entsprechend mehr befüllt.

o Info: Mehr zum Wiener Wasser im Internet unter: www.wien.at/wienwasser/

(Schluss) rom/wög

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Ing. Astrid Rompolt
Wiener Wasserwerke
Tel.: 59959/31071
E-Mail: astrid.rompolt@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003