ÖSTERREICH: Bundesheer-Hauptmann kam als Frau zurück zum Dienst

Fall von Transsexualität beim Bundesheer - Heer akzeptiert die Entscheidung

Wien (OTS) - Ein Fall von Transsexualität in Offizierskreisen
wurde jetzt beim steirischen Militär bekannt: Wie die Tageszeitung ÖSTERREICH in ihrer Mittwochsausgabe berichtet, kam ein Hauptmann nach einem dreimonatigen Urlaub als Frau zurück zu seinem Dienst.

Die Pressesprecherin von Verteidigungsminister Norbert Darabos, Ute Axmann, bestätigt die Causa: "Das Heer akzeptiert diese sehr persönliche Entscheidung. Die betroffene Person wird den Arbeitsplatz natürlich behalten."

ÖSTERREICH sprach mit dem Mittvierziger in der Kaserne Gratkorn, der als Mann in den Urlaub ging und operiert als Frau wieder kam:
"Bis jetzt haben die Kollegen alles sehr positiv aufgenommen", sagt der zweifache Familienvater, der Gregor hieß und sich jetzt Jasmin nennt. Laut einem Kamerad in der Kompanie "herrscht aber helle Aufregung". Der Offizier ist in medizinischer Behandlung und wird psychologisch betreut.

Rückfragen & Kontakt:

Fellner Media

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0005