ING kündigt globalen Kunstwettbewerb Fresh Eyes' an

London (ots/PRNewswire) - Die ING Group (NYSE: ING) leitet heute
mit 'ING Fresh Eyes' 2008 einen globalen Kunstwettbewerb ein, der aufstrebenden Künstlern Zugang zur exklusiven Welt der Formel 1 bietet. Die Teilnahme erfolgt über eine eigene Website unter der Adresse http://www.ingfresheyes.com.

Gewinner aus aller Welt werden von einer Jury bestimmt, zu der der international anerkannte Künstler Sir Peter Blake, Kunstsammler und ING Renault F1 Team Managing Director Flavio Briatore und die Kunstkritikerin Rachel Campbell Johnston von The (London) Times zählen.

Alle Gewinner erhalten eine exklusive Reise mit Einblicken hinter die Kulissen eines Grand Prix-Rennens. Darüber hinaus wird ihnen einer der berühmten festen' Künstler INGs als Mentor zur Seite gestellt, um den Geist der Formel 1 zu erleben und zu erfassen.

Der Gewinner und der festangestellt Künstler werden ING Werke liefern, die von ihrem Aufenthalt beim Grand Prix inspiriert sind. ING wird dann von jedem Künstler ein Werk auswählen, das im Rahmen einer Sonderausstellung, die später dieses Jahr in London stattfindet, für wohltätige Zwecke versteigert wird.

ING Fresh Eyes 2008 ist in fünf nationale Wettbewerbe aufgeteilt, die in Australien, Belgien, Ungarn, Spanien und Grossbritannien stattfinden. Darüber hinaus gibt es einen globalen Wettbewerb um die Teilnahme am Grand Prix 2008 in Monaco. Einwohner der fünf benannten Märkte und Teilnehmer aus Sonstigen Ländern' werden gebeten, bis zu drei Beispielexemplare ihrer Werke unter http://www.ingfresheyes.com einzureichen, die dann der Jury zur Bewertung übermittelt werden.

ING Fresh Eyes 2008 folgt auf die erfolgreiche Einführung des Konzepts im Jahr 2007, als gewinnende Künstler zu neun Grand Prix eingeladen wurden. Als einer der führenden Sponsoren der F1 zielt ING darauf ab, die Beziehung zwischen Kunst und Sport zu verstärken und eine beispiellose Plattform mit höchstem Niveau zu bieten, um neue künstlerische Talente aus aller Welt zu entdecken.

Sir Peter Blake sagte zu seiner Berufung zur Jury: "Es ist fantastisch, an einem so zukunftsweisenden Projekt teilzunehmen. Auch wenn Kunst und F1 auf dem Papier wie ungewöhnliche Bettgenossen wirken, ist dies eine tolle Möglichkeit für rohes Talent, das Tempo des Sports zu erfassen und gleichzeitig zu zeigen, was hinter den Kulissen vor sich geht. Mit einem Mentor vor Ort haben die Künstler nicht nur die Gelegenheit, auf seltenes Material zuzugreifen, sondern auch die Möglichkeit, von einigen der renommiertesten und talentiertesten Künstlern zu lernen."

Flavio Briatore sagte: "Ich freue mich sehr darüber, dass ING in Zusammenarbeit mit dem ING Renault F1 Team in der Lage ist, einzigartige Einblicke hinter die Kulissen eines Grand Prix zu bieten und gleichzeitig jungen Künstlern respektierte zeitgenössische Künstler als Mentoren zur Seite zu stellen. Kunst und F1 sind beides meine Leidenschaften, und sie auf diese Art zu verbinden ist für mich persönlich sehr aufregend."

Firmenprofil ING

ING ist eine globale Finanzinstitution niederländischen Ursprungs, die mehr als 75 Millionen privaten, gewerblichen und institutionellen Kunden Bankgeschäfte, Versicherung und Vermögensverwaltung in über 50 Ländern bietet. ING hat eine sehr vielseitige Belegschaft von ca. 120.000 Mitarbeitern und umfasst ein breites Spektrum prominenter Unternehmen, die ihre Kunden zunehmend unter der Marke ING bedienen.

Rückfragen & Kontakt:

Ansprechpartner: Rachel Flynn/Phil Hale/Jon Tracey, ING Renault F1
Programme Communications,
+44-207-072-4138/+44-207-711-6872/+44-207-7676373,
jonathan.tracey@uk.ing.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0012