FP-Madejski: Grüner Humbug City-Maut!

Grüne wollen wieder ein bisschen mehr grün sein

Wien, 05-02-2008 (fpd) - Nichts als Grüner Humbug sei die von Klubobfrau Vassilakou neu aufgewärmte Idee einer "City-Maut" für Wien. Die Grünen nutzen hier einen grundsätzlich verkehrspolitischen Nonsens, um auf ihre eigentlich nicht vorhandene, grüne - sprich "umweltbewusste" - Ader hinzuweisen, so heute der Planungs- und Verkehrssprecher der Wiener FPÖ, LAbg. GR Dr. Herbert Madejski und erteilt damit den Wiener Grünen eine eindeutige Abfuhr im Bezug auf die City- Maut.

Das grüne Modell "City-Maut" sei wirtschafts-, kaufkrafts- und zugleich autofahrerfeindlich und hätte sich schon in einigen anderen Städten alles andere als bewährt. Zudem seien die Autofahrer schon jetzt, durch die ungeheuerliche Erhöhung der Parkgebühren und der Mineralölsteuer, "Melkkühe der Nation". Nun wolle ihnen die grüne Drahtesel-Fraktion weiter das Geld aus der Tasche ziehen.

Die Wiener Bevölkerung lasse sich jedoch nicht für dumm verkaufen und habe längst erkannt, dass es sich bei der City-Maut um eine reine Geldbeschaffungsaktion handelt. Die Grünen können daher aufhören, ihre Idee als umweltbewusste Forderung verkaufen zu wollen, so Madejski abschließend. (Schluss) hn

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen
Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0007