VP-Korosec: Gangbetten in KAV-Spitälern immer noch Realität

Wien (VP-Klub) - "Entgegen dem Versprechen von Direktor Marhold, wonach es künftig dank eines verbesserten Belegsmanagements nie mehr Gangbetten in einem Spital des KAV geben werde, bringt ein Lokalaugenschein im SMZ Ost die für Patienten traurige Gewissheit:
Gangbetten gibt es immer noch", kritisiert LAbg. Ingrid Korosec, Gesundheitssprecherin der ÖVP Wien.

Patienten haben Recht auf adäquate Unterbringung

"Gangbetten stellen eine schwere Verletzung der Intimsphäre der Patientinnen und Patienten dar und stören den Genesungsprozess. Stadträtin Wehsely tut nichts, um die menschenunwürdigen Bedingungen in den KAV-Spitälern endlich zu beseitigen", so Korosec. Eines steht für die VP-Gesundheitssprecherin fest, "wir lassen uns in dieser Sache von den Verantwortlichen im Wiener Krankenanstaltenverbund sicher nicht auf den Sankt-Nimmerleins-Tag vertrösten, denn die Patientinnen und Patienten haben ein Recht auf korrekte Unterbringung."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002