Winter: Altenburger Sängerknaben erhalten Landesunterstützung

Einzig verbliebener Knabenchor in unserem Bundesland

St. Pölten, (SPI) - Der einzig verbliebene Knabenchor in unserem Bundesland - jener des Benediktinerstiftes Altenburg - erhält nun eine wichtige finanzielle Unterstützung. Das Land Niederösterreich stellt für die Erhaltung des Internates der Altenburger Sängerknaben für die Jahre 2008 bis 2012 eine jährliche Förderung von 42.000 Euro zur Verfügung. "Nachdem der Seminarchor Hollabrunn und auch jener der Göttweiger Sängerknaben in den letzten Jahren geschlossen werden mussten, sind die Altenburger Sängerknaben der einzig verbliebene Knabenchor in unserem Bundesland. Der Chor ist eine wichtige und wertvolle Einrichtung in Niederösterreichs reichhaltiger Kulturlandschaft, die unbedingt erhalten werden muss", begrüßt der Horner SPÖ-Bundesrat Ernst Winter den Förderungsbeschluss des Landes.****

Der Chor der Altenburger Sängerknaben wurde im Jahre 1961 von den Benediktinern des Stiftes Altenburg zur Pflege der klösterlichen Kirchenmusik neu gegründet. Aus der Chronik der Abtei ist bekannt, dass es vom Mittelalter bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts in Altenburg Sängerknaben gab. Diese Institution sieht auch heute ihre vornehmste Aufgabe in der musikalischen Gestaltung der Stiftsliturgie. Gegen Ende der sechziger Jahre erreichte der Chor ein künstlerisches Niveau, das bei internationalen Treffen der Pueri Cantores in Würzburg 1970 und London 1976 durch die Aufnahme auf die Erinnerungsschallplatte als Vertreter der österreichischen Knabenchorkultur besonders gewürdigt wurde. "Seither bereiste der Chor viele Länder Europas, die USA, Kanada und Japan mit Konzerten in Philadelphia, Manchester, Trois-Rivieres und Tokio. Zahlreiche Rundfunk- und Fernsehaufnahmen, etliche Schallplatten- und CD-Produktionen runden die Tätigkeit des Chores ab", so Winter. (Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-NÖ-Landesregierungsfraktion
SPÖ-NÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala
Pressesprecher
Tel: 02742/9005 DW 12794
Mobil: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002