Grilc: Staatsanwaltschaft eingeschalten

Vorsitzender des Kontrollausschusses übermittelt vorläufigen Banda Aceh Bericht an die Staatsanwaltschaft.

Klagenfurt (OTS) - Der Vorsitzende des Kontrollausschusses des Kärntner Landtages, LAbg. Raimund Grilc, hat soeben der Staatsanwaltschaft Klagenfurt den vorläufigen Bericht des Landesrechnungshofes zum Projekt "Kärnten Dorf Banda Aceh" zur Überprüfung übermittelt. "Ich habe die Staatsanwaltschaft ersucht zu überprüfen, ob durch die im vorläufigen Bericht genannten Personen oder andere Personen, strafrechtliche Tatbestände verwirklicht wurden", so Grilc.

Der Kontrollausschuss-Vorsitzende hat in seiner Anzeige insbesondere auf die nicht nachvollziehbaren Möbelrechnungen in Höhe von rund 26.000,- Euro und auf die 108.000,- Euro Überhang auf dem Stiftungskonto hingewiesen. Aufgrund der Bestimmungen der §§ 78 und 79 STPO sah sich der Kontrollausschuss-Vorsitzende zur Anzeige verpflichtet.

"Jetzt ist die Staatsanwaltschaft am Zug zu prüfen. Ob Petzner seine Ankündigung einer "Selbstbelastungsanzeige" tatsächlich wahr gemacht hat ist durch meine Anzeige jedenfalls nicht mehr relevant", so Grilc abschließend. (Schluss)

Die schriftliche Anzeige können wir Ihnen gerne auf Anfrage übermitteln.

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
kommunikation@oevpkaernten.at
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 14
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0001