Radio Graz ist gestartet

Sendestart live aus dem Rathaus

Graz (OTS) - Der neueste Sender Österreichs ist seit Samstag, 9.42 Uhr, on air. RADIO GRAZ startete an einer ungewöhnlichen Location:
live aus dem Gemeinderatssitzungssaal im Grazer Rathaus, vor mehr als 500 Gästen. Bürgermeister Siegfried Nagl drückte auf den Startknopf mit einem zeitgeschichtlichen Bonmot: "Ein kleiner Schritt für mich, aber ein großer Schritt für alle Grazer!"

RADIO GRAZ sendet 24 Stunden täglich für die Region Graz und Graz-Umgebung. "Wir sind das kleine Radio für eine großartige Stadt. Die Menschen in Graz, ihre Stories und ihre Wünsche stehen im Mittelpunkt des Programms", erklärte Programmgeschäftsführer Martin Zimper. Kernzielgruppe seien vor allem die 30 - 60-jährigen Bewohner der steirischen Landeshauptstadt. Geschäftsführer Nikolaus Wisiak, zuständig für die kaufmännischen Agenden und den Verkauf, ist überzeugt eine Marktlücke zu füllen: "Ein Radio mit dem Profil von Radio Graz, mit Hörern die ein Durchschnittsalter von um die 45 Jahre und relativ hohem Haushaltseinkommen gibt es in ganz Österreich vielleicht noch einmal und in Graz gar nicht."

Eine echte Programminnovation im Privatradio ist das RADIO GRAZ-Satellitenmobil, ein umgebauter Smart, mit dem die RADIO GRAZ-Stadtreporter im Sendegebiet unterwegs sind und sich stündlich immer um halb über Satellit live in das Programm schalten: von Pressekonferenzen, Chronik-Ereignissen, Polizei-Einsätzen, Society-Events oder kulturellen Highlights.

Eine Alleinstellung am Radiomarkt hat RADIO GRAZ auch mit seiner täglichen Talksendung "Nachgefragt", die sich Themen und Menschen, die die Stadt bewegen, widmen wird (Montag - Freitag ab 15 Uhr). "Gerade der hohe Wortanteil ist auf die Bedürfnisse unserer Zielgruppe angepasst, damit sind wir in Graz auch das richtige Medium für Opinionleader", so Nikolaus Wisiak.

Der Musikmix von RADIO GRAZ bietet vor allem Abwechslung. "Wir garantieren: Mindestens die Hälfte unserer Titel spielt in Graz kein anderer Sender", verspricht Programmchef Martin Zimper. Kultsongs, die man schon lange nicht im Radio gehört hat, stehen genauso am Programm wie "Steirer-Pop": Österreichisches aus der Steiermark, von Stefanie Werger über Opus bis STS und Hubert von Goisern.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

RADIO GRAZ
Ankerstraße 4, 8057 Graz
Chefredakteur Thomas Rybnicek
Tel.: +43 (0)664 81 466 21
thomas.rybnicek@radiograz.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002