Hilfe im Straßenverkehr für sehbehinderte Menschen

Neue Blindenakustiken sorgen für mehr Sicherheit

Wien (OTS) - Um blinden oder sehbehinderten Menschen das
Überqueren der Straße zu erleichtern, sind an zahlreichen Ampelständern Hilfseinrichtungen installiert. Diese geben akustische Signale ab.

Zusätzlich informieren tastbare Informationsschilder an den Anmeldekästchen über die Anzahl der Fahrstreifen, Radwege oder Straßenbahngleise, die am Zebrastreifen zu überqueren sind.

10 Kreuzungen werden für ein bis zwei Tage abgeschaltet, um die neuen akustischen Signalgeber nachzurüsten:

Abschaltung 22., Donaustadtstraße/Arminenstraße 06.02.2008 10., Laxenburger Straße/Soesergasse 19.02.2008 5., Schönbrunner Straße/Nevillegasse 26.02.2008 3., Vordere Zollamstraße/ Radetzkystraße/Uraniastraße 04.-05.03.2008 20., Adalbert Stifter Straße/Burghardtgasse 05.03.2008 12., Gaudenzdorfer Gürtel/Eichenstraße (B12) 11.-12.03.2008 10., Triester Straße/Raxstraße 18.03.2008 14., Linzerstraße/Ameisgasse 18.-19.03.2008 19., Muthgasse/Mooslackengasse 26.-27.03.2008 10., Triester Straße/Wienerbergstraße 02.-03.04.2008

(Schluss) lay

Rückfragen & Kontakt:

DI Vera Layr
Mediensprecherin Stadtrat Schicker
Tel. 01/4000-81420
E-Mail: vera.layr@wien.gv.atPID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
MA 33 - WIEN LEUCHTET
Sandra Kinninger
Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 01/797 75-33003
E-Mail:sandra.kinninger@wien.leuchtet.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012