Verteidigungsministerium: Lage im Tschad wird genau beobachtet

Wien (BMLV) - "Die aktuelle Lage im Tschad wird durch das Verteidigungsministerium in engem Kontakt mit den Partnern sowie bereits vor Ort befindlichen Kräften von EUFOR laufend genau beobachtet und stets aktuell gehalten. Darüber hinaus stehen wir in permanentem Kontakt mit unseren Soldaten vor Ort", erklärt Generalleutnant Christian Segur-Cabanac, Leiter des Führungsstabes im Verteidigungsministerium.

"Die österreichischen Soldaten im Einsatzraum sind wohlauf, es liegen derzeit auch keine Berichte oder Anzeichen über feindselige Handlungen der Rebellengruppierungen gegenüber der EUFOR vor", so der General.

Die weiteren Planungen den Aufmarsch von EUFOR betreffend werden bei Bedarf einer entsprechenden Anpassungen unterzogen werden. Alle damit in Zusammenhang stehenden Maßnahmen werden in engster Abstimmung mit unseren Partnern von EUFOR getroffen.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Presseabteilung
Tel: +43 1 5200-20301
Mobil: +43 664 622 1005
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001