ÖSTERREICH: Scheich Al Jaber will bei AUA einsteigen

Gespräche auf Hochtouren" - "Strategisches Interesse" - Gespräche bis 12. Februar

Wien (OTS) - Karim F. Jalloul, wirtschaftlicher Statthalter von Scheich Mohamed Bin Assa Al Jaber in Wien, bestätigte gegenüber der Tageszeitung ÖSTERREICH Verhandlungen mit der AUA über einen Einstieg. "Die Gespräche mit der AUA laufen auf Hochtouren, fix ist der Deal aber noch nicht. Nähere Informationen dazu wird es am 12. Februar geben, so lange verhandeln wir jedenfalls", sagte Jalloul gegenüber der Tageszeitung ÖSTERREICH (Freitag-Ausgabe).

Als Motivation für den Einstieg nennt er "strategische Interessen", die er aber nicht konkretisieren wollte. Jalloul schließt aber aus, dass sich die Gruppe auch bei anderen Fluglinien beteiligen könnte, um so Synergien zu heben. Al Jaber besitze zwar schon jetzt mehrere Flugzeuge, diese seien aber ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH
Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 2510 oder 2910
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001