Österreichische Forstunternehmer zu den Sturmschäden: Rasche Aufarbeitung des Windwurfholzes ist oberstes Gebot!

Hunka: "Saisoniers fehlen an allen Ecken und Enden"

Wien (PWK076) - Die österreichischen Forstunternehmer sind nach Durchzug des Sturmtiefs "Paula" äußerst besorgt: "Jetzt gilt es, die wirtschaftlichen Schäden, die durch eine verzögerte Aufarbeitung eintreten können, zu verhindern", erklärt heute der Bundessprecher der Forstunternehmer Österreichs im Allgemeinen Fachverband des Gewerbes, Robert Hunka, in einer ersten Stellungnahme. "Uns fehlen aber die Saisoniers an allen Ecken und Enden. Wir brauchen dringend qualifizierte Mitarbeiter für das Aufräumen der riesigen Schadholzmengen."

Hunka verlangt im Einzelnen: Die Beschäftigungsbewilligungen für die Saisoniers sind unbedingt zu verlängern. Innerhalb der derzeitigen Laufzeit von 6 Monaten ist die Aufarbeitung nicht möglich. Die derzeitigen Kontingente für Saisoniers in den Bundesländern sind dringendst aufzustocken. Sie reichen bei weitem nicht aus, um das Schadholz rechtzeitig aufzuräumen.

Rasche und geeignete Maßnahmen im Personalbereich seien aus mehreren Gründen erforderlich: Erfahrungsgemäß ist um diese Jahreszeit mit Nassschneemengen, die zu weiteren Schneebrüchen führen, zu rechnen. Dazu kommen die Waldschädlinge, die auf Grund des milden Winters, des Sturmes "Kyrill" und der aktuellen Katastrophe derzeit beste Bedingungen vorfinden. Aus Sicherheitsgründen ist der Einsatz von ausreichend qualifizierten Mitarbeitern - insbesondere bei der besonders gefährlichen Beseitigung von Windwurfholz -unverzichtbar.

Hunka begrüßt abschließend, dass die Vertreter der Land- und Forstwirtschaft die Lösungsvorschläge der heimischen Forstunternehmer unterstützen. Auch sie seien sich im Klaren, dass inländische Arbeitskräfte nicht in ausreichendem Maße zur Verfügung stehen. (us)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Allgemeiner Fachverband des Gewerbes
Wiedner Hauptstraße 63, A-1045 Wien
Robert Hunka
Tel. 0664/180 11 00

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0005