DOLINSCHEK: Kleinbauern und ländlichen Raum nicht außer Acht lassen

Wien (OTS) - Für BZÖ-Agrarsprecher Abg. Sigisbert Dolinschek stellt der Grüne Bericht über die Land- und Forstwirtschaft ein wichtiges "Nachschlagewerk" dar, das einen Überblick über die Vergangenheit aufzeichne und einen Ausblick für die Zukunft biete. Was die ländliche Entwicklung betrifft, seien bei der nationalen Programmerstellung Schwerpunkte gesetzt worden. Dolinschek wies auf das Umweltprogramm und die Bergbauernförderung hin. Aus dem Bericht gehe auch hervor, dass die Einkünfte aus der Land- und Forstwirtschaft 2006 gegenüber dem Vorjahr im Durchschnitt um 15 Prozent gestiegen seien. "Das würde ich den österreichischen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern auch wünschen", sagte Dolinschek. Die Kleinbauern und den ländlichen Raum dürfe man nicht außer Acht lassen, sagte Dolinschek unter Bezugnahme auf Förderungen. Dolinschek sprach in seiner Rede auch die rasant steigenden Lebenshaltungskosten an, die mittlerweile auch die soziale Sicherheit von pensionierten Bäuerinnen und Bauern gefährden. Bis 2009 sei ein Absenken des fiktiven Ausgedinges auf 20 Prozent des Ausgleichszulagenrichtsatzes geplant. Um die Gefahr eines Abrutschens in die Armut hintanzuhalten wäre eine Erhöhung der sozialen Leistungen und eine weitergehende Senkung des fiktiven Ausgedinges auf unter 20 Prozent notwendig, um eine Anpassung der Pensionen zu ermöglichen.
Der BZÖ-Agrarsprecher brachte in diesem Zusammenhang einen Entschließungsantrag ein:
Der Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, der Umwelt und Wasserwirtschaft, der Bundesminister für Finanzen und der Bundesminister für Soziales und Konsumentenschutz werden aufgefordert, das fiktive Ausgedinge über das bis 2009 geplante Maß von 20 Prozent des jeweiligen Ausgleichszulagenrichtsatzes zu senken und damit eine Erhöhung der ohnehin sehr niedrigen durchschnittlichen Alterspensionen von Bäuerinnen und Bauern zu gewährleisten.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0007