ARBÖ: Höherer Treibstoffverkauf hauptsächlich auf zusätzliche LKW-Fahrten zurückzuführen

Wien (OTS) - Der höhere Treibstoffverbrauch im Jahr 2007 ist in erster Linie auf zunehmende LKW-Fahrten durch Österreich zurückzuführen. Zum einen ist der Benzinabsatz weiter rückläufig, was auf weniger Fahrten mit PKW zurückzuführen ist. Der Anstieg bei Diesel ist mit hoher Wahrscheinlichkeit auf die gestiegene LKW-Lawine zurückzuführen, argumentiert der ARBÖ und erinnert an die jüngsten Zahlen der ASFINAG aus denen hervorgeht, dass die gefahrene LKW-Fahrtleistung auf Autobahnen allein im Jahr 2007 um weitere 10,5 Prozent auf 3,26 Milliarden Kilometer gestiegen ist. Zusätzlich haben um 10,4 Prozent mehr LKW das österreichische Straßennetz benutzt.

Lkw haben ein Fassungsvermögen bis zu 1.200 Liter pro Tank und sind daher in der Lage große Mengen an Dieselkraftstoff mitzunehmen, so der ARBÖ.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Lydia Ninz
Tel.: (++43-1) 89121-280
Mobil: 0664/60 123 280
presse@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0004