ÖH: Teilzeitstudium ist Verbesserung für Studierende

Warnung vor Einführung eines Kursgebührensystems

Wien (OTS) - Die Österreichische HochschülerInnenschaft befürwortet in einer ersten Reaktion die geplante Einführung des Teilzeitstudiums ab 2009. "Jede Verbesserung der Situation von Studierenden findet unsere Unterstützung, auch wenn dies an unserer grundsätzlichen Ablehnung von Studiengebühren nichts ändert. Da über 80 Prozent der Studierenden bereits berufstätig sind um sich das Studium finanzieren zu können, bedeutet das Teilzeitstudium eine veritable Erleichterung für diese. Aber auch die Universitäten müssen in die Pflicht genommen werden, auf die Bedürfnisse berufstätiger Studierender durch ein angepasstes Lehrveranstaltungsangebot einzugehen", so Lisa Schindler aus dem ÖH-Vorsitzteam.

"Eindringlich warnen wir jedoch vor der schleichenden Einführung eines Kursgebührensystems. Das Teilzeitstudium darf kein Türöffner für eine weitere Ökonomisierung des Studiums sein, an deren Ende jede Lehrveranstaltung mit einer Gebühr belegt wird. Eine Erhöhung der Studiengebühren durch ein anteiliges Teilzeitmodell muss verhindert werden", mahnt Verena Czaby vom ÖH-Vorsitzteam.

"Generell ist das Teilzeitstudium ein Anreiz für Weiterbildung neben der Erwerbsarbeit, ohne dabei die vollen Gebühren zahlen zu müssen. Im Sinne des lebenslangen Lernens begrüßen wir die Möglichkeit für ein Teilzeitstudium. Wichtig ist, dass alle Studierende Anspruch auf ein solches haben und dies nicht auf Erwerbstätige einschränkt. Eine Anpassung der Stipendien an das Teilzeitsystem ist zudem unumgänglich", schließt Hartwig Brandl (ÖH-Vorsitzteam).

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische HochschülerInnenschaft (ÖH)

Florian Kozák, Pressesprecher
Tel.: 01/310-88-80/59, Mobil: 0676 888 52 217
mailto: florian.kozak@oeh.ac.at
http://www.oeh.ac.at

Olivia Weiss, Pressesprecherin
Tel.: 01/310-88-80/59, Mobil: 0676 888 52 211
mailto: olivia.weiss@oeh.ac.at
http://www.oeh.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NHO0002