ÖAMTC: Wieder überfallsartige Dieselpreis-Erhöhungen um bis zu sechs Cent

Österreichweit Preisunterschiede von bis zu 21 Cent pro Liter

Wien (OTS) - Einen schlechten Start in den Tag hatten heute früh viele Pendler, die auf dem Weg in die Arbeit einen Tankstopp einlegen mussten. "An manchen Tankstellen wurde in der Nacht wieder kräftig an der Preisschraube gedreht", kritisiert ÖAMTC-Verkehrswirtschaftsexpertin Elisabeth Brugger-Brandau. Gerechtfertigt sind die Erhöhungen nicht. Der Ölpreis ist seit Jahresbeginn um fünf Dollar pro Fass gesunken. "Damit ist eine Preissenkung um mindestens zwei Cent für alle Sorten angebracht", so die Club-Expertin.

Die ÖAMTC-Expertin hat nachgerechnet: An günstigen Tankstellen spart man derzeit pro Liter bis zu 21 Cent. Die Sprit-Datenbank des Clubs weist aktuell Tiefstpreise von 1,051 Euro für den Liter Diesel und 1,104 Euro für den Liter Super aus. Die gelisteten Höchstpreise liegen bei 1,264 Euro für den Liter Diesel und 1,295 Euro für den Liter Super.

* Mit einem Klick sind unter www.oeamtc.at/sprit die günstigsten Tankmöglichkeiten abrufbar. Österreichweit sind rund 1.900 Tankstellen gelistet. Preisabfragen sind nach Kraftstoffsorte, Bundesland oder Ort sortiert möglich. Wer über keinen Internetzugang verfügt, erhält alle Daten (zum Ortstarif aus ganz Österreich) unter der ÖAMTC-Hotline 0810 120 120.

* "Tankbonus": ÖAMTC-Mitglieder tanken österreichweit mit ihrer Clubkarte mit Kreditkartenfunktion an Avanti-Tankstellen um 3 Cent pro Liter Sprit günstiger. Nähere Infos auch unter www.oeamtc.at/tankbonus.

* Die Preise im Europa-Vergleich können unter www.oeamtc.at/tanken abgerufen werden.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Öffentlichkeitsarbeit
Claudia Kesche
Tel.: +43 (0) 1 711 99-1218
pressestelle@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP0004