VP-Aigner ad SP-Kirchmayer: Auch Lehrer profitierten von mehr Qualität an Wiens Schulen

Privatschulen sind gute und sinnvolle Alternative zu öffentlichen Schulen

Wien (VP-Klub) - Verwundert zeigte sich ÖVP Wien Bildungsausschussmitglied LAbg. Wolfgang Aigner über die beleidigte Reaktion von SPÖ-Lehrervertreter Kirchmayer auf gestrige Aussagen von ÖVP Wien Bildungssprecherin StR. Katharina Cortolezis-Schlager. Die VP-Bildungssprecherin habe keineswegs die Wiener Lehrerinnen und Lehrer angegriffen, sondern berechtigte Kritik an der Bildungspolitik der SP-Stadtregierung geübt. "Es ist keineswegs ein Widerspruch, mehr Qualität für die Wiener Schulen und gleichzeitig eine Förderung privater Schulen zu verlangen - sogar der SPÖ sollte das einleuchten. Schließlich haben auch in Wien alle Kinder ein Recht auf die bestmögliche Ausbildung", betont Aigner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002