Die Generalversammung der Vereinigten Bühnen Wien GmbH bestellt Mag. Thomas Drozda zum neuen Geschäftsführer

Wien (OTS) - Nach seiner offiziellen Bestellung durch Generalversammlung und Aufsichtsrat der Vereinigten Bühnen Wien folgt Mag. Thomas Drozda dem langjährigen Generaldirektor Kommerzialrat Franz Häußler, der seine Funktion de jure per 30. Juni zurückgelegt hat, nach und ist ab 1. Juli 2008 Geschäftsführer der Vereinigten Bühnen Wien GmbH und der VBW Kulturmanagement GmbH.

Im Anschluss an die Aufsichtsratssitzung vermeldet VBW-Aufsichtsratsvorsitzender, Gerhard Weis, höchst zufrieden und zuversichtlich: "Bei den Vereinigten Bühnen Wien findet zur Zeit eine mehrstufige Übergabe der Geschäfte statt, die überaus kollegial und hilfreich für das Unternehmen erfolgt. Der bisherige Generaldirektor, Komm.-Rat Franz Häußler hat seine Funktion de jure per 30. Juni zurückgelegt - die Gesellschafter und der Aufsichtsrat haben ihm bei dieser Gelegenheit für seine erfolgreiche und langjährige Geschäftsführung den Dank ausgesprochen.

Mag. Thomas Drozda übernimmt am 1. Juli die Geschäfte. Ihn begleiten unsere guten Wünsche für eine weitere erfolgreiche Führung der Vereinigten Bühnen Wien. Mag. Thomas Drozda ist ein erfahrener Theatermann, der mit den beiden Intendanten der VBW und den Vertretern des Betriebsrates bereits jetzt ein erstklassiges Gesprächsklima hat. Wir sind zuversichtlich, dass er sowohl den Musicalstandort Wien als auch das neue Opernhaus im Theater an der Wien zu weiteren Erfolgen führen kann. Bei dieser Gelegenheit ist auch an die Leistung der Eigentümer und der Stadt Wien zu erinnern:
Entgegen dem weltweiten Trend wurde in Wien ein neues Opernhaus gegründet und das Ronacher Theater zu einem voll funktionsfähigem Theater umgebaut. Alle Mitarbeiter der VBW werden auch weiterhin bemüht sein, dem in sie gesetzten Vertrauen durch besondere Leistungen zu entsprechen."

Mit der Neuausrichtung der Vereinigten Bühnen Wien GmbH seit dem Mozartjahr 2006 ist das Unternehmen für die Zukunft mit Vielfalt gerüstet: Das Theater an der Wien wird erfolgreich als neues Opernhaus geführt, das Raimund Theater ist und bleibt eine ganzjährig bespielte Musicalbühne und auch das Ronacher Theater ist ab 30. Juni - nach abgeschlossener Funktionssanierung - ein voll bespielbares Theater für Musiktheater.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

und Information:
Vereinigte Bühnen Wien GmbH
Pressestelle
Linke Wienzeile 6, 1060 Wien
Tel.: 01-588 30 - 365
katja.goebel@vbw.at , belinda.flach@vbw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004